OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Webguide > Cityguide > Museen

Altonaer Museum

Museumstraße 23,
22765 Hamburg Altona
Telefon: (040) 4281353582

Das Altonaer Museum, auch norddeutsches Landesmuseum genannt, ist eines der größten deutschen Regionalmuseen. Es war das städtische Museum der bis 1938 selbständigen Stadt Altona und präsentiert die Kunst- und Kulturgeschichte des norddeutschen Raumes sowie die kulturhistorische Entwicklung der Elbregion um Altona, von Schleswig Holstein und der Küstengebiete von Nord- und Ostsee.

Die Entstehung des Altonaer Museums begann schon im Jahr 1863, als der Altonaer Pastor Georg Schaar, gemeinsam mit einigen anderen angesehenen Bürgern, das Museum an der Palmaille 112 gründete, um ein öffentliches Museum für die Stadt zu schaffen. Das Museum wurde allerdings nach einiger Zeit wieder geschlossen, weil es nicht so viele Besucher vorweisen konnte.

Die Stadt übernahm das Haus, entschied sich dann jedoch einen prachtvollen Neubau am Kaiserplatz (heute: Platz der Republik) entstehen zu lassen, der im Jahr 1901 eingeweiht wurde.
Der Altonaer Lehrer Otto Lehmann (1865-1951) entwickelte für diesen Ausbau ein Konzept, das aufging. Die Entwicklung Schleswig Holsteins in ihrer wechselseitigen Bedingtheit von Natur und Gesellschaft, veranschaulichte er durch die Verknüpfung naturkundlicher und kulturgeschichtlicher Exponate. Dabei stand das „Erleben“ im Mittelpunkt und nicht die Vollständigkeit naturwissenschaftlicher Sammlungen.

Außerdem stellte das Museum Ausstellungsflächen für junge zeitgenössische Künstler bereit, veröffentlichte Museumsführer zu einzelnen Themen und etablierte ein Museumscafé.
All das war für die damalige Zeit recht ungewöhnlich und brachte dem Museum so hohe Besucherzahlen, dass es bereits im August 1914 auf die doppelte Fläche erweitert wurde.

Heutzutage zeigt die ständige Schausammlung die wichtigsten regionalen Ausstellungsstücke aus den Bereichen Malerei, Graphik, Kunsthandwerk, Kulturgeschichte, Fischerei und Schifffahrt. Dazu gibt es eine ganze Reihe von Sonderausstellungen sowie Film- und Vortragsveranstaltungen zu Themenbereichen aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Mit der Eröffnung einer interaktiven Kinderabteilung im Jahr 2006 (dem Kinderolymp und dem Kinderbuchhaus) haben Kinder und ihre Eltern die wunderbare Möglichkeit, sich mit Gegenständen und Inhalten aus den Bereichen Kunst, Kultur, Literatur und Wissenschaft auf phantasievolle Weise zu beschäftigen.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr, Montag geschlossen

Preise
Eintritt € 6,00
Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: Eintritt frei

Anfahrt
S-Bahn bis Hamburg-Altona
Mit dem Auto A7 bis Ausfahrt Othmarschen, Richtung Altona

Tags
Museum Schifffahrt Kinde Kunsthandwerk Ausstellung Kunst Malerei Elbe Kulturgeschichte Graphik

 

Meine Bewertung:
Ihr Name:

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung so ausführlich wie möglich. Die Anzahl der Sterne drückt Ihre Zufriedenheit aus. (1 Stern = sehr unzufrieden, 5 Sterne = sehr zufrieden).

Zur Website Altonaer Museum

 



KCS Internetlösungen

Hamburg Web bei


Hamburg Web bei Facebook

Hamburg Web bei Twitter

Hamburg Web Feed

RSS Feed abonnieren

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen    to Google Bookmarks



Melden Sie Ihre Seite mit Bezug zu Hamburg kostenlos beim Hamburg-
Web an. Zur Anmeldung.