OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Webguide > Cityguide > Alster
Schwan auf der kleinen Alster
Schwan auf der kleinen Alster
Alsterarkaden an der kleinen Alster
Alsterarkaden an der kleinen Alster

Kleine Alster

Reesendamm,
20095 Hamburg Altstadt

Die Alster ist ein 53 km langer Nebenfluss der Elbe. Er fließt durch Süd-Holstein und Hamburg. Der Alstersee in Hamburg umfasst die Binnen- und Außenalster und prägt das Bild der Stadt.
Ursprünglich entstand das Becken des Alstersees durch einen Mühlenstau im Verlauf des Reesendamms, der quer zum Jungfernstieg verläuft. Um das Jahr 1190 herum wurde die Alster aufgestaut, um eine Kornmühle zu betreiben. Als dann im Jahr 1235 ein zweiter Damm für eine weitere Mühle gebaut wurde, gab es einen Berechnungsfehler und die Alsterwiesen wurden überschwemmt. Es entstand der Alstersee.

Mit der Errichtung der Hamburger Wallanlagen (1616 bis 1625) wurde die Außenalster von der Binnenalster durch den Bau der Lombardsbrücke getrennt. Im Jahr 1953 kam noch die Neue Lombardsbrücke dazu, da die alte Lombardsbrücke zu dem Zeitpunkt den Straßenverkehr nicht mehr alleine bewältigen konnte. 1963 wurde die neue Brücke zu Ehren von John F. Kennedy in die Kennedybrücke umbenannt.

Die Binnenalster fließt in der südlichen Ecke über das Alsterfleet in Richtung Elbe ab. Die kleine Alster ist der Ort, an dem die Binnenalster in das Alsterfleet fließt. Dieses Stück Fluss ist heutzutage nur noch knapp 200 Meter lang. Die Kleine Alster wird an den kurzen Enden von der Schleusenbrücke zum Alsterfleet und durch die Reesendammbrücke auf der anderen Seite begrenzt. Die Alsterarkaden liegen an der nordwestlichen Seite,
gegenüber führt eine breite Treppe hinunter zur Uferpromenade mit Anlegemöglichkeit für Boote. Die Fütterung der Alsterschwäne erfreut sich an diesem Platz besonders großer Beliebtheit. Nur im Winter werden die Schwäne auf den Eppendorfer Mühlenteich umgesiedelt, wo sie vom "Schwanenvater" betreut werden.

Die Kleine Alster bildet zusammen mit dem Rathausmarkt und dem Rathaus ein architektonisch gelungenes Ensemble, welches dem Markusplatz in Venedig nachempfunden ist. Der Architekt Alexis de Chateauneuf hat dieses Ensemble gestaltet sowie auch die Alsterarkaden und die damalige Schleusenbrücke.
An der Schleusenbrücke steht ein Mahnmal für die Gefallenen des ersten Weltkrieges mit einem Relief von Ernst Barlach. Es wurde im Jahr 1932 errichtet.
Wegen der niedrigen Höhe der Brücken darf die Kleine Alster nur von Alsterschiffen auf dem Weg von und zur Elbe durchquert werden. Große Schiffe haben dort Fahrverbot.

Anfahrt
U-Bahn Jungfernstieg
U-Bahn Rathaus

Tags
Alsterarkaden Alster Rathaus Alsterdampfer Binnenalster Schleusenbrücke

Fotos zu Kleine Alster

Alsterdampfer Parkplatz vor dem Rathaus
Schwan auf der kleinen Alster
Luftbild Jungfernstieg
Luftbild vom Rathaus und Petri Kirche
Reesendammbrücke
Fernsehturm zwischer Alter Post und Alsterarkaden
Blick aus den Alsterarkaden auf das Rathaus
Alsterarkaden in Hamburg
 

Meine Bewertung:
Ihr Name:

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung so ausführlich wie möglich. Die Anzahl der Sterne drückt Ihre Zufriedenheit aus. (1 Stern = sehr unzufrieden, 5 Sterne = sehr zufrieden).

 



KCS Internetlösungen

Hamburg Web bei


Hamburg Web bei Facebook

Hamburg Web bei Twitter

Hamburg Web Feed

RSS Feed abonnieren

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen    to Google Bookmarks



Melden Sie Ihre Seite mit Bezug zu Hamburg kostenlos beim Hamburg-
Web an. Zur Anmeldung.