OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Nikolauswerkstätten auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf

Comedy for the Streets

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Halloween Partys in Hamburg 2016

Hamburg zeigt Kunst - Das kreative Festival in der Fischausktionshalle

Der Weihnachtsfeier Circus und Giganten Live in Concert

Weihnachtsmärchen - Infos zu den Theaterstücken 2016 in Hamburg

Eröffnung des Winterdecks mit leckerem Grünkohlessen

Ferien in Hamburg - Ferientermine bis 2024 in der Übersicht

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Webguide > Stadtteile > Altenwerder

Altenwerder - Container statt Einwohner

Im Mittelalter trug das heutige Altenwerder den Namen Oldenwerdere und gehörte zur großen Elbinsel Gorieswerder. Schwere Sturmfluten im 14. Jahrhundert teilte Gorieswerder in mehrere kleinere Inseln. Altenwerder wurde im Jahr 1250 zum ersten Mal erwähnt und diente der Viehhaltung auf den Weiden der Insel.
Anfang des 15. Jahrhunderts gab es eine neue Verwaltung der Insel (eine Einigung zwischen den Bremer Erzbischöfen und den Herzögen von Braunschweig-Lüneburg), woraufhin Altenwerder auch neu besiedelt und eingedeicht wurde.
Bevor Altenwerder dann im Jahr 1937/38 im Rahmen des Groß-Hamburg-Gesetzes zu Hamburg kam, gab es noch einige wechselnde Zugehörigkeiten.

Fischfang, Hafenerweiterung und Flutkatastrophe

Die Einwohner Altenwerders lebten von der Landwirtschaft (Obst- und Gemüseanbau, Milchhandel und Viehzucht), ab Mitte des 17. Jahrhunderts setzte sich der Fischfang durch. Gewerbebetriebe (zum Beispiel Schmieden, Schiffswerften und Seilereien) siedelten sich an.
In den 1930er Jahren wurde die Hafenbahn zur Güterbeförderung gebaut. Daraus entstand einer der modernsten Güterbahnhöfe der Welt, der Bahnhof Alte Süderelbe.
Im Jahr 1961 trat das Hafenerweiterungsgesetz in Kraft. Das bedeutete, dass im Stadtteil nicht mehr gebaut werden durfte. Für die rund 2000 Einwohner brachte auch die Flutkatastrophe ein Jahr später weitreichende Veränderungen mit sich. Glücklicherweise blieben Menschenleben verschont, wohl aber nicht die Ländereien.
Ab 1974 begann der Hamburger Senat Grundstücke aufzukaufen. Schon drei Jahre später wurde eine Massengutanlage als Umschlagplatz für Erze und Kohle in Betrieb genommen. Betreiber war die Hansaport Hafenbetriebsgesellschaft mbH. Da der Hafen nun immer näher rückte, gaben die Bewohner ihre Heimat nach und nach auf. Heute wohnt niemand mehr in Altenwerder.

Geblieben ist ...

... eine Kirche aus dem Jahr 1831 mit einem Friedhof drumherum. Hier werden Fotos des historischen Altenwerders ausgestellt, denn dieser Ort ist das einzige Relikt des ehemaligen Dorfes. Der neugotische Backsteinturm der Kirche ist Ende des 19. Jahrhunderts dazu gekommen. Mittlerweile wird die Kirche von der Thomasgemeinde in Hausbruch betreut. Neben regelmäßigen Gottesdiensten finden dort auch Baumblütenkonzerte statt, die sehr gerne besucht werden.
Der "Freie Turn- und Sportverein Altenwerder von 1918" ist im Zuge der Entvölkerung nach Neugraben-Fischbek umgezogen und kann sich dort über rund 1000 Mitglieder freuen.

Müll und Container

Die "Müllverwertungsanlage Rugenberger Damm (MVR)" hat seinen Standort am Fuß der Köhlbrandbrücke und ist seit 1999 in Betrieb. Sie wird täglich mit rund 150 Müllladungen versorgt und liefert Dampf an die Raffinerien in Neuhof.
Im Jahr 2002 wurde in Altenwerder der modernste Container Terminal Europas in Betrieb genommen (CTA). Auf einer Terminalfläche von ca. 79 ha (ohne Leerlager) werden rund 2 Mio. Standardcontainer pro Jahr umgeschlagen. Das Lager umfasst 225.000 Quadratmeter.

Eckdaten von Altenwerder:

- Fläche: 6,795 Quadratkilometer
- Bezirk: Harburg







Seite in der Rubrik Altenwerder anmelden



 

KCS Internetlösungen

Hamburg Web bei


Hamburg Web bei Facebook

Hamburg Web bei Twitter

Hamburg Web Feed

RSS Feed abonnieren

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen    to Google Bookmarks



Melden Sie Ihre Firma, Organisation oder Ihren Verein mit Bezug zu Hamburg kostenlos beim Hamburg Web an. Zur Anmeldung.



Mit einer Werbung auf dem Hamburg-Web erreichen Sie Ihre Zielgruppe in Hamburg. Informieren Sie sich über unsere günstigen Angebote.