OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Verkaufsoffene Sonntage 2016 in Hamburg - Happy Shopping Day

Terminierung für 2017 vorgenommen

Weltgrößtes Windgetriebe auf der WindEnergy

Erstes Eggs Meat Beats Open Air in Hamburg

Stadtfest Winterhude

Food Truck Festival - Das Food Truck-Aufgebot der Extraklasse

Night of Freestyle in der Hamburger Barcleycard Arena

30. Internationalen Musik- und Theaterfestival KinderKinder

40 Jahre Alstervergnnügen in Hamburg

25 Jahre Schmidts TIVOLI - Und alle sind eingeladen

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Webguide > Stadtteile > Sasel

Sasel - immer noch dörflich

Auch in diesem Gebiet des Alstertals wurden zahlreiche Bodenfunde aus der Altsteinzeit ans Licht geholt, wie Pfeilspitzen, Schaber und Bohrer. Gemeinsam werden die Siedlungsreste der Rentierjägerkultur aus allen Stadtteilen des Alstertals als "Hamburger Stufe" bezeichnet. Das Dorf Sasel wurde im Jahr 1296 erstmals urkundlich erwähnt. Einen Teil der Saseler Hufen erwarb 1345 das Hamburger Domkapitel. Die Herzöge von Holstein-Gottorp, die nach der Reformation Eigentümer des Dorfes wurden, mussten es hoch verschuldet zwischen 1750 und 1773 an Hamburg verpfänden. Sie erhielten das Land jedoch durch einen Vergleich wieder zurück.

Kühe, Siedlungen und Nazis

Mitte des 19. Jahrhunderts rief Konrad Reuter den "Saselhof" mit 330 Hektar Land ins Leben. Vieh- und Milchwirtschaft wurde dort betrieben. Doch Anfang des 20. Jahrhunderts gab er den Hof auf und beteiligte sich an der Gründung der "Alsterthal-Terrain-Gesellschaft". Das Gutsland verkaufte er an den Eigenheim-Siedlungs-Sparverein, aus dem wiederum der Siedlungsverein Sasel hervorging. Und der baute dann 1919 eine der damaligen größten Siedlungen, das "Donauviertel".

Mit rund 5800 Einwohnern wurde Sasel 1937/38 nach Hamburg eingemeindet. Im Jahr 1944 richteten die Nazis am Feldblumenweg eine "Außenstelle des Konzentrationslagers Neuengamme" ein. Die inhaftierten Frauen mussten Räumarbeiten leisten und eine Plattenhaussiedlung in Poppenbüttel bauen. Am Feldblumenweg steht heute ein Gedenkstein.

Altes und Neues

Im Gegensatz zur Nachkriegsbebauung der Stadtteile Poppenbüttel und Wellingsbüttel, entstanden in Sasel nach dem Zweiten Weltkrieg lediglich mehr oder weniger einheitliche Einfamilienhäuser. Das ist bis heute prägend für den Stadtteil. Ältestes Gebäude ist das "Schleusenmeisterhaus" der Mellingburger Schleuse aus dem Jahr 1717. Die Schleuse selbst wurde im 16. Jahrhundert erbaut und übernahm den Namen der frühmittelalterlichen Mellingburg, von der allerdings nur noch sehr wenig übrig geblieben ist.
Das ehemalige "Rathaus" wurde nach dem Zweiten Weltkrieg nur notdürftig repariert und bietet heute, nach späterer Sanierung, deftiges Essen.

Vom früheren Saselhof existiert noch der Kuhstall und ein Herrenhaus, in dem jetzt Kinder einer Kindertagesstätte spielen. Weitere historische Reste Sasels sind zum Beispiel das ehemalige Schulhaus von 1893 (heute Bücherhalle) oder das Gutshaus des Pfeilshofs von 1888.

Die Gemeinschaft

Engagierte Stadtteilarbeit wird in Sasel groß geschrieben. Der Verein Sasel-Haus e.V. rettet historische Gebäude vor dem Abriss und hat den ehemaligen Kuhstall des Saselhofes zum Kulturzentrum gemacht. Ansonsten gibt es Chöre, eine große Kirchengemeinde, eine musikalische freiwillige Feuerwehr, einen Bürgerverein und eine ganze Reihe Sportvereine. Auch das Saseler Heimatfest im Herbst und der Saseler Wochenmarkt erfreuen sich großer Beliebtheit.

Erholung

Natur pur findet man in Sasel zur Genüge. Alster und Saselbek laden zum Wandern oder zum Paddeln ein. Die Berner Au ist idyllisch, im Saseler Park kann man sich prima erholen. Bei Schnee ist der Saselberg außerdem eine hervorragende Piste.

Eckdaten von Sasel:

- Einwohner: 21.611
- Fläche: 8,359 Quadratkilometer
- Bezirk: Wandsbek

Seite in der Rubrik Sasel anmelden

Sasel-Haus e.V. Das Sasel-Haus ist ein Stadtteilkulturzentrum. Es liegt direkt am Saseler Park mit guten Busverbindungen zur S-Bahn Poppenbüttel und zur U-Bahn nach Volksdorf Der gesamte ...
Saseler Parkweg 3, 22393 Hamburg Sasel, Telefon: (040) 6017160
Tags: Sprachkurs Kultur Alstertal Stadtteil Stadtteilkulturzentrum
"Unser-Sasel gemeinnütziger e.V.", Heimatverein für Sasel Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde, wie z.B. Pflege, Erhaltung und Weiterentwicklung eines der letzten gewachsenen ...
Kunaustraße, 22393 Hamburg Sasel
Tags: Sasel Heimatverein
Saselforum - Jetzt bewerten - Stadtteil-Plattform für Sasel mit Kommunikations-Forum, Veranstaltungskalender und vielen Surftipps.
Bürgerverein Sasel Poppenbüttel - Jetzt bewerten - Der Bürgerverein Sasel-Poppenbüttel gibt allen Bürgern in Hamburg-Sasel und Hamburg-Poppenbüttel die Möglichkeit, an der Gestaltung und Entwicklung des Stadtteils mitzuwirken.

KCS Internetlösungen

Hamburg Web bei


Hamburg Web bei Facebook

Hamburg Web bei Twitter

Hamburg Web Feed

RSS Feed abonnieren

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen    to Google Bookmarks



Melden Sie Ihre Firma, Organisation oder Ihren Verein mit Bezug zu Hamburg kostenlos beim Hamburg Web an. Zur Anmeldung.



Mit einer Werbung auf dem Hamburg-Web erreichen Sie Ihre Zielgruppe in Hamburg. Informieren Sie sich über unsere günstigen Angebote.