OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Schleswig-Holstein Musik-Festival 2018

Reisemesse in Hamburg

Attraktive Galoppderby-Woche 2018

Stadtpark Open Air 2018 - Konzerte und Bands im Überblick

Venezianischer Karneval in Hamburg

Uhrenumstellung auf Sommerzeit - Informationen zur Zeitumstellung

Hamburger Sportgala-Award vergeben

Max liebt Marie - Die Hochzeitboutique

Weihnachtsmärkte 2017 in Hamburg

Kicken mit Herz

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport > Frank Rost hoert auf

Frank Rost tritt als Geschäftsführer zurück

erschienen am 13.08.2013 - Keine Kommentare
Tags: HSV-Handball Frank-Rost Rücktritt-Frank-Rost

Die Neuen beim HSV-Handball
Die Neuen beim HSV-Handball

Letzte Meldung 13.8.2013: In einer Pressemitteilung teilt der HSV Handball mit, dass sein Geschäftsführer Frank Rost mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres von seinen Aufgaben und Tätigkeiten freigestellt ist. Präsident Matthias Rudolph: "Wir haben mit Christoph Wendt einen weiteren Geschäftsführer, dem wir und seiner Geschäftsstellencrew voll vertrauen. Zudem deckt unser Trainer Martin Schwalb viele der Aufgaben im sportlichen Bereich bereits ab", so Rudolph. "So können wir in die neue Saison starten". 

Der Geschäftsführer des HSV Handball hat genug von seinem Job. Nach nur sechs Wochen in der Funktion als Geschäftsführer verabschiedet sich Frank Rost. Nach der Pressekonferenz zur Saisoneröffnung beim Sponsor AOK Rheinland/Hamburg in Hamburg-Wandsbek erklärte Frank Rost am Abend seinen Abschied gegenüber Präsident Matthias Rudolph. Ein Grund ist offensichtlich, dass Frank Rost nicht in die Vertragsverhandlungen bei der Neuverpflichtung Zarko Markovic von FA Göppingen eingebunden war. An diesem Deal waren auf HSV-Seite wohl nur Geschäftsführer Christoph Wendt und Präsident Matthias Rudolph beteiligt. Der Linkshänder Zarko Markovic soll Adrian Pfahl vertreten, falls dieser verletzungsbedingt ausfallen sollte.

Bereits zu Beginn der Pressekonferenz zeigte sich Frank Rost sehr einsilbig. Frank Rost brachte einige harte Statements: "Mit unserem Etat müssen wir eigentlich Meister werden." Rost weiter: "Mit diesem Etat müssen die Titel nur so reinrollen." Weiter:"In einer derartigen Mannschaft gehört man automatisch zu den besten Spielern der Welt. Das sollte jeder einzelne Spieler für sich positiv sehen. Wer mit diesem Druck nicht umgehen kann, ist im Profisport fehl am Platz." Das waren die letzten Worte Frank Rosts. Für Statements nach der Pressekonferenz stand Frank Rost nicht mehr zur Verfügung.

Ach ja, über die kommende Saison wurde auch gesprochen. Was sind die Zielsetzungen? Martin Schwalb: "Deutsche Meisterschaft und Champions League sind immer hohe Zielsetzungen."

Am 21.8.2013 um 19.00 Uhr warten in der Qualifikation für die Champions League die Füchse Berlin in der Max-Schmeling-Halle auf den HSV Handball. Das entscheidende Rückspiel startet am Freitag, 23.8.2013 um 19.00 Uhr in der o2 World Hamburg. 


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017