OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Weihnachtsfeierzirkus und Giganten Live in Concert

Hamburg zeigt Kunst - Das kreative Festival zum ersten Mal im Oberhafen-Quartier

Rothenbaum-Lizenzvergabe eine Farce?

Fashion-Blogger Flohmarkt im Forum Winterhude

Winterdeck Opening auf dem Spielbudenplatz

St. Pauli Nachtmarkt - Grünkohl-Special

10. St. Pauli Kreativnacht

Jubiläumstombola auf dem St. Pauli Nachtmarkt

Yoga goes Reeperbahn 2017

Oktoberfest in Hamburg - Alle Feste im Überblick

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport > HSV Bundesliga 2007 2008

Der HSV startet in die Bundesliga-Saison 2007/2008

erschienen am 10.08.2007 - Keine Kommentare
Tags: Fussball HSV Bundesliga

Neuer Rasen für die Heimspiele des HSV in der HSH Nordbank Arena
Neuer Rasen für die Heimspiele des HSV in der HSH Nordbank Arena

Eine lange Sommerpause geht dem Ende entgegen und am Samstag startet der HSV bei Hannover 96 in die neue Bundesligasaison. Wir geben einen kleinen Ausblick auf die neue Spielzeit des HSV.

Die Ziele

Trainer Huub Stevens hat als Saisonziel eine bessere Platzierung als im Vorjahr ausgegeben. Nach Platz 7 am Ende der letzten Saison ist diese Zielvorgabe fast gleichbedeutend mit einer Platzierung auf einem Uefa-Cup-Platz. Die Qualifikation für den kommenden Uefa-Cup ist immer noch möglich. Dazu müsste der HSV in der Qualifikationsrunde Honved Budapest ausschalten. Am 16. August um 19.00 spielt der HSV zunächst in Ungarn und am 30. August findet das Spiel in der HSH Nordbank Arena statt.

Die Neuzugänge

Prominentester Neuzugang ist der beste Torschütze der Rückrunde Mohamed Zidan. Der Stürmer wechselte für 5,8 Millionen Euro von Mainz 05 zum HSV. Die Aussenbahn soll ab sofort Romeo Castelen beackern, der für 3 Millionen Euro von Feynoord Rotterdam zum HSV kam. Weitere Neuzugänge sind Kosi Saka (von Borussia Dortmund), Sebastian Langkamp (Bayern München II) und Timo Kunert (Schalke 04).

Die Abgänge

Das meiste Geld hat der HSV mit 5 Millionen Euro für den Verkauf von Boubacar Sanogo an Werder Bremen eingenommen. Benjamin Lauth stürmt in dieser Saison für Hannover 96. Folgende weitere Spieler verliessen den HSV: Besart Berisha (FC Burnley), Mehdi Mahdavikia (Eintracht Frankfurt), Daniel Lluboja (Vfb Stuttgart), Mathias Abel (Schalke 04), Rene Klingbeil (Viking Stavanger), Stefan Wächter (Hansa Rostock), Sascha Kirschstein (Greuther Fürth) und Alexander Laas (Vfl Wolsburg). Benny Feilhaber wird vermutlich noch den Verein in Richtung Derby County für 1,5 Millionen Euro verlassen. Ebenso wird Raphael Wicky in den kommenden Tagen vermutlich den Verein wechseln.

Das Stadion

Ab der neuen Saison spielt der HSV nicht mehr in der AOL Arena. Ab sofort nennt sich das Stadion im Volkspark nun HSH Nordbank Arena. Die Hamburger Bank lässt sich die Namensrechte in den kommenden sechs Jahren 25 Millionen Euro kosten. Der Vorverkauf der Dauerkarten musste gestoppt werden nachdem 33.000 Tickets verkauft worden waren.

Das Trikot

Der HSV spielt in der neuen Spielzeit wieder in Trikots von Adidas. Das neue Heimtrikot soll mit seinen Nadelstreifen an Hemden aus erfolgreichen Zeiten in den Achtzigerjahren erinnern. Einen umfangreichen Bericht zur HSV Trikotpräsentation mit mehr als 30 Bidlern Anfang Juli kann man hier nachlesen.

Die Vorbereitung

Die Vorbereitung lief für den HSV positiv. Gegen den FC Dacia Chisinau konnte man sich für die Uefa-Cup-Qualifikation qualifizieren. Gegen Juventus Turin gelang ein erfreulicher 1:0 Testspielsieg und letzten Sonntag gelang bei Holstein der Einzug in die zweite DFB-Pokalrunde. Das Trainingslager in Längenfeld (Österreich) verlief nach den Vorstellungen von Huub Stevens.

Die Startelf

Im Tor des HSV ist Frank Rost gesetzt. In der Abwehr dürfte die Innenverteidigung mit Vincent Kampany und Joris Mathijsen gut besetzt sein. Die äusseren Positionen in der Viererkette dürften an Timothee Atoube und Guy Demel vergeben sein. Da die Raute unter Huub Stevens nicht mehr angesagt ist, haben im Mittelfeld nun 5 Spieler Platz. Hinter den Spitzen könnten Rafael van der Vaart und Nationalspieler Piotr Trochwoski agieren. Vor der Viererkette wird Nigel de Jong aufräumen, der sich derzeit in Topform befindet. David Jarolim und Neuzugang Romeo Castelen werden das Mittelfeld komplettieren. Im Sturm darf sich zunächst Mohamed Zidan versuchen.


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016