OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Hamburg zeigt Kunst - Das kreative Festival zum ersten Mal im Oberhafen-Quartier

Rothenbaum-Lizenzvergabe eine Farce?

Fashion-Blogger Flohmarkt im Forum Winterhude

Winterdeck Opening auf dem Spielbudenplatz

St. Pauli Nachtmarkt - Grünkohl-Special

10. St. Pauli Kreativnacht

Jubiläumstombola auf dem St. Pauli Nachtmarkt

Yoga goes Reeperbahn 2017

Oktoberfest in Hamburg - Alle Feste im Überblick

HSV Handball Spielplan 2017/2018

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport>HSV > HSV erwartet ersten Saisonsieg in Frankfurt

HSV erwartet ersten Saisonsieg in Frankfurt

erschienen am 13.09.2012 - Keine Kommentare
Tags: Fussball Fussballbundesliga HSV-Frankfurt Rafael-van-der Vaart HSV-Bundesliga Commerzbank-Arena-Frankfurt

Rafael van der Vaart auf der Pressekonferenz
Rafael van der Vaart auf der Pressekonferenz

HSV will drei Punkte aus Frankfurt mitnehmen
Auf der Presekonferenz vor dem Spiel in Frankfurt (Sonntag, 17.30 Uhr) äußerte sich Rafael van der Vaart verhalten optimistisch. van der Vaart: "Druck ist immer da. Bis jetzt hat man zwei mal verloren. Natürlich ist der Druck da. Das gehört dazu. Damit muß man leben. Das Einzige was ich machen kann, ist zu versuchen gut zu spielen und der Mannschaft zu helfen. Wir haben wenig Zeit gehabt uns einzuspielen. Leider. Wir müssen das Mittelfeld in den Griff bekommen." Und weiter: "Ich habe viel Spaß mit den Kollegen. Ich sehe viel Potential bei meinen jungen Kollegen. Man sieht schon im Training, dass sie ab und zu zu viel Gas geben. Sie wollen alle zeigen, dass sie in die erste Elf gehören. Das ist sehr wichtig. Die Konkurrenz ist da. Ich bin froh, dass es jetzt los geht. Zwei Wochen ohne Pflichtspiel das ist schon hart. Wir müssen jetzt erst einmal gewinnen. Wenn man ganz unten ist, ist es erst einmal schwer wieder da rauszukommen. Natürlich ist es erst Anfang der Saison. Aber wir haben einen guten Kader. Da kann alles passieren." Angesprochen auf die Nichtnominierung für die Nationalmannschaft:"Ich war ganz enttäuscht, dass ich nicht dabei war. Ich muß jezt kämpfen. Wenn ich gut beim HSV spiele, kann ich mich in die Nationalmannschaft zurückkämpfen."
Thorsten Fink erwartet, dass die Mannschaft jetzt besser spielen wird. "Ich erwarte, dass meine Mannschaft ein gutes Spiel abliefert. Das sie zeigt, dass sie eine gute Mannschaft ist. Dann werden die Siege kommen. Es ist klar, dass wir noch einen Augenblick gebrauchen. Wir können trotzdem am Sonntag in Frankfurt gewinnen.Am Sonntag versuchen wir drei Punkte einzufahren. Ich werde jetzt nicht jedes Mal die Mannschaft umstellen. Meine Entscheidung für die Aufstellung ist gefallen. Werde diese aber noch nicht bekanntgeben."
Ganz Hamburg erwartet am Sonntag in Frankfurt den ersten HSV-Sieg dieser Saison. Drücken wir die Daumen.

Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016