OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

828. Hafengeburtstag Hamburg wieder eine Super-Fete

Elbbrücken in Sicht - Die U4 kommt

Hamburger DOM-Termine ab 2017 von Frühjahrsdom, Sommerdom und Winterdom

Hamburg Messe und Congress weiter auf Erfolgskurs

Hamburger Sportgala-Award vergeben

Zum 36.mal Hamburger Meisterschaften im Schuleishockey

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Nikolauswerkstätten auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf

Comedy for the Streets

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport>HSV > Hamburg fiebert dem Bayernspiel entgegen

Hamburg fiebert dem Bayernspiel entgegen

von Jens P. Kröger
erschienen am 22.10.2010 - Keine Kommentare
Tags: fussball Bundesliga HSV


Hamburg fiebert dem Duell HSV gegen Bayern München entgegen. Auch die Bayern sehen der kommenden Begegnung optimistisch entgegen. Einige verletzte Spieler melden sich wieder gesund in den Bayernkader zurück.

Auf der Abschlusskonferenz vor dem Bayernspiel äußerte sich HSV-Coach Amin Veh verhalten optimistisch. Der HSV wird mit der Aufstellung des Mainzspiels beginnen. Der wieder genesene Mladen Petric wird zunächst nur auf der Ersatzbank sitzen. Lediglich hinter dem Einsatz des angeschlagenen Collin Benjamin steht ein Fragezeichen. Letztendlich werden die Ärzte über dessen Einsatz entscheiden. Sowohl für die Bayern als auch für den HSV ist dieses Spiel von entscheidender Bedeutung für den weiteren Saisonverlauf.

Die Spiele gegen Bayern München stehen immer unter einem besonderen Vorzeichen. In diesem Sinne äußerten sich auch in Interviews Piotr Trochowski und Joris Mathijsen. Die Zeichen stehen aber auf Sieg.

Nach 8 Spieltagen steht der HSV auf dem 5. Platz der Bundesligatabelle. Die letzten beiden Spiele gegen Kaiserslautern und Mainz 05 wurden gewonnen. So gerät der durchwachsene Beginn der Saison wieder etwas in Vergessenheit.

Es hat sich ausgefiebert. Spielergebnis: 0:0


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016