OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

828. Hafengeburtstag Hamburg wieder eine Super-Fete

Elbbrücken in Sicht - Die U4 kommt

Hamburger DOM-Termine ab 2017 von Frühjahrsdom, Sommerdom und Winterdom

Hamburg Messe und Congress weiter auf Erfolgskurs

Hamburger Sportgala-Award vergeben

Zum 36.mal Hamburger Meisterschaften im Schuleishockey

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Nikolauswerkstätten auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf

Comedy for the Streets

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Szene & Lifestyle > Ina Mueller Fernsehpreis

Ina Müller aus Hamburg gewinnt den Deutschen Fernsehpreis

erschienen am 13.10.2008 - Keine Kommentare
Tags: Sängerin Fernsehen TV NDR Moderatorin

Ina Müller
Ina Müller

Die Weigerung von Marcel Reich Ranicki den Preis für sein Lebenswerk nicht annehmen zu wollen, war das bestimmende Thema beim Deutschen Fernsehpreis am gestrigen Abend. In den Hintergund gerieten die Preisträger, die sich überwiegend über ihre Preise freuten. Unter den ausgezeichneten Fernsehschaffenden war auch eine wohnhafte Hamburgerin. Ina Müller erhielt den Preis in der Kategorie "Beste Moderation Late Night".

Geboren wurde Ina Müller als eine von fünf Töchtern einer Bauernfamilie in Köhlen in Niedersachsen. Die Karriere von Ina Müllers nahm 1994 mit dem Kabarettduo "Queen bee" Fahrt auf. Zuvor war sie in der Insel Apotheke in Westerland auf Sylt beschäftigt. Mit Büchern und Musik versucht sie die plattdeutsche Sprache zu erhalten und zu verbreiten. Zuletzt schrieb und sprach sie für die NDR Radiosendung "Hör man ´n beten to".

Naben drei Büchern hat Ina Müller inzwischen zwei Alben veröffentlicht. Im Sommer tritt sie regelmäßig auf der Open Air Bühne im Stadtpark auf. Mit ihrer Band wird Ina Müller am 16. Dezember das nächste Mal in Hamburg im CCH auftreten. Sie wird dann Titel sicher auch Titel aus ihrem aktuellen Album "Liebe macht taub" singen.

Im NDR Fernsehen hatte sie 2007 Erfolg mit der Serie Inas Norden. Den ganzen Sommer über besuchte sie Inseln in Nord- und Ostsee und portraitierte auf freche, aber charmante Art Land und Leute. Zuvor verkuppelte sie alleinstehende Bauern in der Serie Land und Liebe.

Ausgezeichnet wurde sie gestern für ihr aktuelles Fernsehprojekt. Inas Nacht ist eine Late Night Show im NDR Fernsehen. Freitags um Mitternacht empfängt Ina Müller im Schellfischposten zwei Gäste. Die Gäste müssen dabei nicht nur Fragen beantworten, sondern auch das eine oder andere Lied singen mit Unterstützung der Band. Fragen werden nicht nur von Ina Müller gestellt. Die Gäste des Schellfischposten können ihre Fragen auf Bierdeckel schreiben, die dann an die Moderatorin weitergereicht werden. Vor der Kneipe ist ein Shanti Chor postiert, der zu fast jeder Pointe einen kurze Stropfe singt. Der Schellfischposten ist Hamburgs älteste Seemannskneipe am Fischmarkt.

Der Deutsche Fernsehpreis ist ein Preis der von den Fernsehsendern ARD, ZDF, RTL und Sai1 seit 1998 vergeben wird. Ziel soll es sein die Qualität des Fernsehens in Deutschland zu fördern. In jeder Kategorie werden drei Kandidaten nominiert. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine von den beteiligten Sendern unabhängige Jury. Ina Müller setzte sich in ihrer Kategorie gegen Jörg Thadeusz und Daniel Hartwich durch.


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016