OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Speicherstadt - Die Entdeckertour für Kinder mit dem Vatertagsspecial

Hamburg zeigt Kunst - Das kreative Festival! präsentiert sich im Stadtpark

48h Wilhelmsburg

828. Hafengeburtstag Hamburg wieder eine Super-Fete

Elbbrücken in Sicht - Die U4 kommt

Hamburger DOM-Termine ab 2017 von Frühjahrsdom, Sommerdom und Winterdom

Hamburg Messe und Congress weiter auf Erfolgskurs

Hamburger Sportgala-Award vergeben

Zum 36.mal Hamburger Meisterschaften im Schuleishockey

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Szene & Lifestyle > Internationale Gartenschau Hamburg

Internationale Gartenschau Hamburg 2013

erschienen am 07.04.2013 - Keine Kommentare
Tags: Internationale-Gartenschau Gartenbauausstellung Internationale-Gartenschau-Hamburg-2013 igs

, (c) by igs 2013/PREUSS UND PREUSS GmbH
© igs 2013/PREUSS UND PREUSS GmbH

Vom 26. April bis 13. Oktober 2013 lädt die Internationale Gartenschau Hamburg (igs) unter dem Motto "In 80 Gärten um die Welt" zu einem tollen Blütenfest ein. Auf der Elbinsel Hamburg-Wilhelmsburg werden die Besucher mit auf eine Weltreise durch sieben Erlebniswelten genommen.

Die gesamte Ausstellungsfläche erstreckt sich über ca. 100 Hektar. Der Wilhelmsburger Inselpark ist relativ zentral gelegen. Die S-Bahn fährt vom Hamburger Hauptbahnhof bis zur Station Wilhelmsburg nur 8 Minuten. 70 Millionen Euro wurden für die Ausstellung investiert. 2,5 Millionen Besucher werden in den 171 Tagen der Ausstellung erwartet.

Die igs hat viel zu bieten: Sieben Welten, 80 Gärten, Sommerlanges Blütenfest, Grabgestaltung und Denkmal, Bildungsangebote, Bewegung im Grünen, Über den Gärten schweben, Kleingärten, Mit dem Schiff zur Gartenschau, Sprung über die Elbe, Lebendige Kulturlandschaften und Partnerprojekte, Kletterhalle, Wälderhaus, Gartenschaugeschichte Hamburgs.

Hier die sieben Welten:

Welt der Häfen
Vom Haupteingang führt der Weg vorbei an Schaubeeten. Dieses sind im Rastermaß von 40-Fuß-Containern arrangierte 15 Hafengärten.

Wasserwelten
Für diesen Bereich lautet das Motto "Wassermangel und Wasserüberfluss". Integriert ist das "Wilhelmsburger Wasserwerk", das jetzt stillgelegt worden ist und jetzt zu einem Restaurant umgebaut wurde.

Welt der Kulturen
Zehn Gärten vermitteln einen Eindruck von fremden Kulturen, Sitten und Gebräuchen.

Welt der Kontinente
Der Besucher wandelt hier durch 16 Gärten Afrikas, Amerikas, Asiens, Australiens und Europa.

Welt der Bewegung
In elf Gärten werden Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten angeboten. Es gehören dazu eine Skater-Anlage, ein Hochseilgarten. Diverse Spielplätze warten auf kleine und große Kinder. Eine große Kletterhalle wartet auf Kraxelexperten. Weiterhin gehören dazu ein Schwimmbad, ein Bouleplatz, ein Meditations- und Thai-Chi-Garten.

Welt der Religionen
Am Westeingang der Gartenschau werden in fünf Gärten die fünf Weltrelegionen Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum präsentiert. Um eine alte sanierte Kapelle sind 120 unterschiedliche Mustergräber im Rahmen des Beitrags "Grabgestaltung und Wettbewerb" angelegt. Ein Memoriam-Garten wartet dort ebenfalls auf die Besucher.

Naturwelten
In fünf Gärten werden visionäre oder utopische Bilder von Natur- und Kulturlandschaften gezeigt.

Vom 26. April bis 13. Oktober wird der Wilhelmsburger Inselpark in einem sommerlangen Blütenfest erstrahlen. Eine derartige Gartenschau ist auch immer eine Leistungsschau. Die besten Leistungen werden mit Gold, Silber und Bronze prämiert.

Über 1.500 Bildungsangebote werden während der igs angeboten. Jeweils um 9.30, 11.30 und 14.00 Uhr werden zwei- bis vierstündige Freiluftkurse angeboten.

Die Gartenschaubahn wird mit insgesamt acht Zügen bis zu 2.000 Gäste stündlich über einen 3,4 km langen Rundkurs durch die igs fahren. In bis zu sieben Meter Höhe schwebt die Gartenschaubahn mit einer Geschwindigkeit von bis zu 18 km über die Gartenschau.

Unter dem Motto Kulturlandschaften und Partnerprojekte präsentieren sich das Alte Land, die Lüneburger Heide, die Vier- und Marschlande, die Knicklandschaften Schleswig-Holsteins und das Pinneberger Baumschulland. Weitere Infos unter www.metropolregion.hamburg.de.

Während der igs findet die Internationale Bauausstellung (IBA) in der "Neuen Mitte Wilhelmsburg" statt. Weitere Infos unter www.iba-hamburg.de.

Im Rahmen der igs wird ein Kulturprogramm mit über 5.000 Veranstaltungen angeboten. Zum Programm kommen Sie hier.

Die offizielle Website der igs finden Sie hier.

Öffnungszeiten:
täglich von 9.00 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit.
Kassenzeiten: April, September, Oktober bis 20.00 Uhr, Mai - August bis 20.00 Uhr.
Einlasszeiten: bis 19.00 Uhr (bei Sonderveranstaltungen geänderte Einlasszeiten)

Tickets und Preise (Auszug)
Tageskarte normal 21,00 Euro
Gruppenkarte (ab 20 Personen) 19,00 Euro
Feierabendkarte (ab 18.00 Uhr) 9,00 Euro
Dauerkarte normal 110,00 Euro
Dauerkarte Jugendliche 28,50 Euro


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016