OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

German Open Tennis Championships

Regionalliga-Spielplan Altona 93

Alle für Malle in der Fischauktionshalle

Viertel Meile Design Markt

Daughterville Festival 2017

Dat Uhlenfest 2017 - Hamburg Uhlenhorst feiert sein Stadtteilfest

Marry Poppins im Stage Theater an der Elbe

Krimilesung mit Benjamin Cors im Speicherstadtmuseum

Foodist Fine Food Market in Hamburg

20 Jahre Duckstein-Festival in Hamburg

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport > Marathon Hamburg

Marathon Hamburg 2008 - Informationen für Läufer und Zuschauer

erschienen am 21.02.2008 - 1 Kommentar
Tags: Laufen Jogging Volkslauf Marathon Fitness Ausdauersport


Conergy Marathon Hamburg Spezial

Neue Streckenführung
Beim Marathon Hamburg 2008 ändert sich die Streckenführung an Start und Ziel.
Marathon Siegerliste
Alle Sieger des Marathon Hamburg mit ihren Siegeszeiten in der Übersicht.
Der Seriensieger
Julio Rey startet am Sonntag beim Marathon und will seinen fünften Sieg in Hamburg.
Ulrike Maisch
Europameisterin will sich beim Marathon Hamburg für Olympia in Peking qualifizieren.
Rahmenprogramm
Für Läufer und Zuschauer wird auch am Rande der Strecke viel angeboten.
Strassensperrungen
Überblick über die Sperrungen zum Marathon Hamburg.

David Mandago gewinnt Marathon Hamburg - Deutsche verpassen Olympianorm

Bilder vom Marathon Hamburg 2008

Der Conergy Marathon Hamburg gehört bereits seit 1986 zu den sportlichen Großereignissen in Hamburg. Wir versorgen Sie an dieser Stelle mit den wichtigsten Informationen rund um den Marathon Hamburg 2008 am 27.April.

Informationen für Teilnehmer am Marathon

Das Starterlimit wurde in diesem Jahr auf 20.000 Starter festgesetzt. 100 Tage vor dem Marathon war bereits 19.522 Startplätze für diesjährigen Marathon vergeben. Im letzten Jahr gingen 17.048 Läufer aus 82 Nationen in Hamburg an den Start. 700.000 Zuschauer feuerten die Marathonläufer damals an.

Die Startunterlagen werden wie auch in den vergangenen Jahren auf dem Messegelände im Rahmen der Messe Marathon & Running ausgegeben. Möglichkeit die Unterlagen abzuholen gibt es am Freitag und Samstag von 8.00 bis 20.00 Uhr. Für die Teilnehmer kann man nur hoffen, dass sie sich nicht wieder über die ganze Messe drängeln müssen um zu den Ständen mit den Startunterlagen zu kommen.

Für Kinder wird einen Tag vor dem Marathon wieder das Zehntel über 4,2195 Kilometer veranstaltet. Die Teilnahmegebühr für diesen Lauf beträgt 4 Euro.

Änderungen am Startbereich und Zielbereich des Marathon Hamburg

Wegen der Umbauarbeiten an der Gnadenkirche gibt es in diesem Jahr eine Änderung im Startbereich und im Zielbereich. Der Start wird nicht wie in den Vorjahren in drei Bereiche unterteilt, sondern es gibt einen gemeinsamen Startbereich. Alle Teilnehmer stellen sich in diesem Jahr eingangs der Reeperbahn auf am Beginn des Millerntores. Das Rennen beginnt dann mit dem Durchlaufen der Reeperbahn.

Der Zieleinlauf findet in diesem Jahr auf der Glacischaussee auf der Höhe der Fliegenden Bauten statt. Die Läufer können sich dann auf der 600 Meter langen Zielgerade vom Publikum angemessen feiern lassen.

Buntes Rahmenprogramm um den Marathon Hamburg 2008

Auf dem Heiligengeistfeld wird das Läuferdorf eingerichtet. Dort werden auch die Kleiderbeutel der Läufer aufgebewahrt. Neben dem Läuferdorf beginnt am Veranstaltungstag ab 8.00 die Marathonparty. Auf der Bühne wird ein Entertainmentprogramm angeboten mit Liveschaltungen an die Marathonstrecke in Hamburg. Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr mit 700.000 Zuschauern an der Marathonstrecke.


1 Kommentar

Fischer am 21.02.2008 um 15:02 Uhr

Schade! Der zeitversetzte Start aus verschiedenen Straßen und die Hallen, in denen man sich in Ruhe und wetterunabhängig umziehen und warten konnte, waren zwei große Pluspunkte, die jetzt aufgegeben wurden.
Sieht so aus, als würde in Hamburg nach und nach immer mehr Service abgeschafft (Nudelparty und Frühstückslauf kosten bereits extra, der Preis geht trotzdem immer mehr in die Höhe)


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016