OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Speicherstadt - Die Entdeckertour für Kinder mit dem Vatertagsspecial

Hamburg zeigt Kunst - Das kreative Festival! präsentiert sich im Stadtpark

48h Wilhelmsburg

828. Hafengeburtstag Hamburg wieder eine Super-Fete

Elbbrücken in Sicht - Die U4 kommt

Hamburger DOM-Termine ab 2017 von Frühjahrsdom, Sommerdom und Winterdom

Hamburg Messe und Congress weiter auf Erfolgskurs

Hamburger Sportgala-Award vergeben

Zum 36.mal Hamburger Meisterschaften im Schuleishockey

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Kunst & Kultur > Operndinner Hamburg 2008

Galadinner mit Startenor Franco Farina

erschienen am 13.02.2008 - Keine Kommentare
Tags: Staatsoper Galadinner Muskelschwund-Hilfe


Am 23. Februar lädt die Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V. zum 26. Mal zu einem glanzvollen Operndinner ins Hotel Le Royal Meridien. Unter den Künstlern, die bei der Gala auftreten ist dieses Mal der Startenor Franco Farina. Der aus den USA stammende Sänger ist der Staatsoper Hamburg eng verbunden und ein gefragter Gast an allen internationalen Opernhäusern. In Hamburg ist er am 7. März als Maler Cavardossi in »Tosca« zu hören. Franco Farina debütierte 1990 an der MET in New York und fünf Jahre später als Gabriele Adorno (»Simon Boccanegra«) an der Opéra Bastille in Paris. Partien wie Rudolfo (»La Bohème«), Don Carlos, Don José (»Carmen«), Lenski (»Eugen Onegin«) und Radames (»Aida«) singt er unter anderem an der Wiener Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin, in Los Angeles, Barcelona und Sydney. Neben Franco Farina präsentieren weitere prominente Künstler der Staatsoper Hamburg ein vielfältiges Programm mit berühmten und beliebten Arien und Duetten. Sie alle treten ohne Gage auf, so dass der Erlös der Veranstaltung komplett der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V. zugute kommt.

Seit ihrer Gründung vor 26 Jahren unterstützt die Hamburgische Staatsoper die Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V. bei ihrer Arbeit und hat die Schirmherrschaft für das Operndinner inne. Erster Gastgeber war 1982 Christoph von Dohnányi, seinem Beispiel folgten unter anderem Rolf Liebermann, Peter Ruzicka und Louwrens Langevoort. Hamburgs Opernintendantin Simone Young setzte die Tradition dieses gesellschaftlichen Ereignisses fort: »Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr zusammen mit der Deutsche Muskelschwund-Hilfe zum Operndinner einladen können und verspreche allen Teilnehmen ein herausragendes musikalisches Programm mit den Künstlerinnen und Künstlern der Hamburgischen Staatsoper.« Geht es doch beim »Operndinner« nicht nur um das exquisite Menü, das das Hotel Le Royal Meridien auf die Tische zaubert, sondern auch um den Kunstgenuss. Wann sonst gibt es Gelegenheit, Künstler so nah zu erleben und sie auch einmal von ihrer persönlichen Seite kennen zu lernen?

Operndinner zugunsten der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V.
Hotel Le Royal Meridien
Samstag, 23. Februar 2008, 19.00 Uhr
Karten: 165 Euro unter: 04101/32614 (Frau Lieselotte Schwarz)


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016