OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

828. Hafengeburtstag Hamburg wieder eine Super-Fete

Elbbrücken in Sicht - Die U4 kommt

Hamburger DOM-Termine ab 2017 von Frühjahrsdom, Sommerdom und Winterdom

Hamburg Messe und Congress weiter auf Erfolgskurs

Hamburger Sportgala-Award vergeben

Zum 36.mal Hamburger Meisterschaften im Schuleishockey

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Nikolauswerkstätten auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf

Comedy for the Streets

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Kunst & Kultur > Portalspiele Michel Batz St Michaelis Theaterfesti

Theaterfestival am Hamburger Michel

erschienen am 15.08.2011 - Keine Kommentare
Tags: Theater Portal Michel St-Pauli Kultur Freiluft Batz Portalspiel St-Michaelis Neustadt

Portalspiel am Hamburger Michel, (c) by Michael Batz
Portalspiel am Hamburger Michel © Michael Batz

Im Jahr 2003 hatte der Künstler Michael Batz, der bereits den Hamburger Jedermann in der Speicherstadt etablierte und im WM-Jahr 2006 für die Illumination der Stadt durch die Blue Goals verantwortlich war, die Idee, die zahlreichen Portale der St. Michaeliskirche mit kleinen Theaterstücken zu bespielen. Diese etwas andere Art des Freiluft-Theaters erweckte bei den Besuchern großes Interesse, so dass die Stücke in den vergangenen Jahren zwar unregelmäßig, doch immer wieder vorgeführt wurden.

Die Handlung eines jeden Theaterspiels basiert auf dem Viertel, in das das jeweilige Portal zeigt. So handelt "Misericordien" (Erbarmungen), welches am Hauptportal (Portal 1) in Richtung des Stadtteils St. Pauli blickend, aufgeführt wird, von einer Frau und einem Mann, die andere, welche nicht mehr in der Lage dazu waren, getragen haben. Sie erbarmen sich dieser Menschen, werden dafür im Laufe des Spiels jedoch von zwei grotesken Figuren verspottet. 

An Portal 6, das in Richtung der ehemals sehr armen Quartiere Hamburgs blickt, erinnern sich eine Frau und ein Mann auf ihrem Weg in die Armenküche, wo sie arbeiten und den Bedürftigen helfen, an ihre Jugendzeit. Sie selbst sind in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen und einzig und allein ihre Fantasie, mit der sie sich an andere Orte flüchteten, hielt sie aufrecht. So erzählen sie in dem Spiel "Arme-Leute-Essen" über den "Mangel und die Fantasie", die zumindest in ihrem Leben eng miteinander verknüpft waren.

Das Portal 9 schließlich, das den Blick in Richtung der Altstadt und der Handwerkskammer freigibt, bildet die Bühne für die "Fahrenden Gesellen", die sich über den Wandel und das Abwandern der Arbeit austauschen. "Die Welt da draußen ist eine andere geworden. Aber Gesellen sind Gesellen."

Dem jeweiligen Portal buchstäblich auf den Leib geschrieben wurden die Stücke von Michael Batz, Regie führten Sabine Falkenberg, Torsten Hammann, Andrea Weitzel und weitere. Die einzelnen Darbietung werden gespielt von: Lutz Herkenrath, Ines Baric, Thomas Nestler, Frank Thomé, Susanne Pollmeier, Mignon Remé und vielen weiteren.

Bei dem zweiwöchigen Theater-Festival am Michel werden alle zehn Portalspiele erneut zur Aufführung gebracht, wobei täglich ein bis zwei von ihnen zu sehen sein werden. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Die Karten kosten 10,- (für Abende mit einem Stück) und 18,- (für Abende mit zwei Stücken) Euro und sind an der Turmkasse der St. Michaeliskirche zu erwerben.
 

Theaterfest am Michel - Portalspiele
08. - 25. September 2011
17.00 bzw. 19.00 Uhr
Unter freiem Himmel an den einzelnen Michelportalen.

S-Bahn Stadthausbrücke
U-Bahn Baumwall

Karten an der Turmkasse oder unter: 040-3696237
 
Fotos zu Theaterfestival am Hamburger Michel
Das Brezelmädchen
Ein paar Jahrhunderte

Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016