OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Weihnachtsfeierzirkus und Giganten Live in Concert

Hamburg zeigt Kunst - Das kreative Festival zum ersten Mal im Oberhafen-Quartier

Rothenbaum-Lizenzvergabe eine Farce?

Fashion-Blogger Flohmarkt im Forum Winterhude

Winterdeck Opening auf dem Spielbudenplatz

St. Pauli Nachtmarkt - Grünkohl-Special

10. St. Pauli Kreativnacht

Jubiläumstombola auf dem St. Pauli Nachtmarkt

Yoga goes Reeperbahn 2017

Oktoberfest in Hamburg - Alle Feste im Überblick

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin-Archiv > Kunst & Kultur > Staatsoper Hamburg

Hamburgische Staatsoper bekommt eine neue leitende Dramaturgin

erschienen am 24.01.2007 - Keine Kommentare
Tags: Staatsoper Oper Dramaturgie


Dr. Kerstin Schüssler-Bach wird neue Leitende Dramaturgin an der Staatsoper Hamburg. Am 1. März 2007 tritt sie damit die Nachfolge von Dr. Christoph Becher an, der als Persönlicher Referent von Christoph Lieben-Seutter zur Elbphilharmonie wechselt.

Kerstin Schüssler-Bach, geboren 1967 in Wuppertal, studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Geschichte an der Universität Köln und promovierte 1995 über »Die Bühnenwerke Frank Martins – Ein Beitrag zur Geschichte der Oper im 20. Jahrhundert«. Von 1990 bis 1997 war sie als Dramaturgin an der Oper der Stadt Köln engagiert, wo sie unter anderem die Reihen »Oper am Klavier« und »Montags im Foyer« konzipierte und moderierte. Von 1997 bis 2007 arbeitete sie als Dramaturgin für Musiktheater, Ballett und Konzert am Aalto-Theater Essen/Essener Philharmoniker. Programmheftbeiträge, Artikel und Booklets schrieb sie unter anderem für das Gürzenich-Orchester Köln, das WDR Sinfonieorchester, EMI und FonoForum. Außerdem ist sie regelmäßig als Autorin für das Hörfunkprogramm WDR 3 tätig. Diverse wissenschaftliche und publizistische Aufsätze veröffentlichte sie über Operngeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016