OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Speicherstadt - Die Entdeckertour für Kinder mit dem Vatertagsspecial

Hamburg zeigt Kunst - Das kreative Festival! präsentiert sich im Stadtpark

48h Wilhelmsburg

828. Hafengeburtstag Hamburg wieder eine Super-Fete

Elbbrücken in Sicht - Die U4 kommt

Hamburger DOM-Termine ab 2017 von Frühjahrsdom, Sommerdom und Winterdom

Hamburg Messe und Congress weiter auf Erfolgskurs

Hamburger Sportgala-Award vergeben

Zum 36.mal Hamburger Meisterschaften im Schuleishockey

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Wirtschaft > TUI Hapag Lloyd Hamburg

TUI verkauft Hapag Lloyd an Bieterkonsortium aus Hamburg

erschienen am 13.10.2008 - Keine Kommentare
Tags: Transport Schiff Container Logistik Reederei


Das Transport- und Logistikunternehmen Hapag Lloyd bleibt nach dem Verkauf in Hamburg und ist nun sogar noch stärker mit Hamburg verbunden als zuvor. Am Sonntag Nachmittag entschied sich der Reisekonzern TUI für den Verkauf von Hapag Lloyd an ein Hamburger Bieterkonsortium. 4,45 Milliarden Euro zahlt die Bietergemeinschaft an TUI.

Gegründet hatte das Bieterkonsrtium "Albert Ballin" der Hamburger Speditionsunternehmer Klaus-Michael Kühne zusammen mit dem ehemaligen Finanzsenator Wolfgang Peiner und Christian Olearius vom Bankhaus M. M. Warburg. Später traten die Stadt Hamburg und die Signal Iduna dem Verbund bei, der zum Ziel hatte Hapag Lloyd als eigenständige Reederei am Standort Hamburg zu halten, nach dem sich TUI im Frühjahr entschieden hatte die Schifffahrtsspalte aus dem Unternehmen zu lösen.

Neben dem Angebot aus Hamburg ging bei TUI ein weiteres Angebot von der Reederei Neptun Orient Lines aus Singepur ein. Das Angebot aus Fernost wurde am Freitag überrraschend zurückgezogen. Durch den Zuschlag für das Bieterkonsortium "Alber Ballin" wird die Stadt Hamburg künftig 23 Prozent der Anteile an Hapag Lloyd halten. Die TUI selbst will an der neuen Gesellschaft mit einem Drittel beteiligt bleiben.

Am 1. September 1970 ging die Hapag Lloyd AG aus der Fusion der HAPAG und dem Norddeutschen Lloyd hervor. Das Transport- und Logistikunternehmen beschäftigt mehr als 8.000 Mitarbeiter, die im Jahr 2007 einen Jahresumsatz von 6,2 Milliarden Euro erwirtschafteten.

 
Fotos zu TUI verkauft Hapag Lloyd an Bieterkonsortium aus Hamburg
Luftbild vom Containerhafen Hamburg

Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016