OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Nikolauswerkstätten auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf

Comedy for the Streets

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Halloween Partys in Hamburg 2016

Hamburg zeigt Kunst - Das kreative Festival in der Fischausktionshalle

Der Weihnachtsfeier Circus und Giganten Live in Concert

Weihnachtsmärchen - Infos zu den Theaterstücken 2016 in Hamburg

Eröffnung des Winterdecks mit leckerem Grünkohlessen

Ferien in Hamburg - Ferientermine bis 2024 in der Übersicht

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport > Vincent Kompany verletzt

Vincent Kompany fehlt bis Ende Februar - Operation am Donnerstag

erschienen am 06.11.2006 - Keine Kommentare
Tags: Verletzung Achillessehne


Fast kein Tag vergeht für den HSV derzeit ohne schlechte Nachrichten. Konnte man gestern durch den siebzigsten Geburtstag von Uwe Seeler einmal abschalten, so folgt heute die nächste Hiobsbotschaft für Trainer Thomas Doll. Der Innenverteidiger Vincent Kompany wird dem HSV bis Ende Februar fehlen.

Vincent Kompany wird am Donnerstag an seiner entzündeten Achillessehne operiert. Aufgrund dieser Verletzung fehlte er bereits bei der 0:1 Niederlage in Wolfsburg am vergangenen Samstag. Für ihn musste Rene Klingbeil in der Innenverteidigung aushelfen.

Kompany wurde heute in der Schweiz untersucht. Die Operation wird von Dr. Bernhard Segesser in Basel vorgenommen. Bei der Operation wird die Achillessehne mit Fasern aus einem benachbarten Muskel verstärkt.

"Vincent wird nach der Operation voraussichtlich bis Ende Februar ausfallen", sagte HSV-Mannschaftsarzt Dr. Oliver Dierk. Trainer Thomas Doll zu dem langen Ausfall: "Das ist bitter. Es tut mir sehr leid für Vince. Ich hoffe, dass er bald wieder auf den Beinen ist".

Bleibt nun für den HSV zu hoffen, dass Bastian Reinhardt sich bald wieder von seinem Muskelfaserriss erholt hat, und den Platz in der Innenverteidung einnehmen kann. Vincent Kompany war im Sommer für sieben Millionen Euro nach Hamburg gewechselt, konnte bisher die Erwartungen aber nicht erfüllen. Die aktuelle Verletzung ist bereits die vierte Blessur in seiner kurzen Hamburger Zeit.

Mehr zum Thema HSV lesen Sie tagesaktuell im Blog HSV Chronik.


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
Stadtführer zum Thema:
 

Die AOL Arena

Die AOL Arena
 

Das Wohnzimmer des HSV zieht die Massen an




Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016