OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Webguide
Suche
Hamburg Web > Webguide > Sport > Fussball > HSV

Hamburger Sport Verein

Sylvesterallee 7,
22525 Hamburg Stellingen
Telefon: (040) 415501
Telefax: (040) 41551060
Bewertung:
***
Jetzt bewerten

Der Hamburger Sport Verein ist seit Jahrzenten der erfolgreichste Hamburger Fussballverein und wird als Dino der Bundesliga bezeichnet. Diese Bezeichnung hat sich der HSV verdient, weil er als einziger Bundesligaverein seit der Gründung der Liga im Jahr 1963 ununterbrochen erklassig spielt.

Seinen Ursprung findet der HSV am 29. September 1887. An diesem Tag wurde der Vorgängerverein SC Germania gegründet. 1919 kam es zum Zusammenschluss von Germania, dem Hamburger FC und FC Falke zum Hamburg 88 Germania Falken. Wenig später wurde der Verein in Hamburger Sport Verein umbenannt.

Bereits wenige Jahre später erreichte der HSV seine ersten Meistertitel in den Jahren 1922 und 1923. Auf den Titel 1922 verzichtete der HSV auf Druck des DFB weil das Wiederholungsspiel gegen den 1. FC Nürnberg regelwidrig abgebrochen wurde, weil die Nürnberger nur noch sieben Spieler auf dem Feld hatten. 1928 gewann der HSV mit 5:2 gegen Hertha BSC Berlin seine letzte Meisterschaft vor dem Krieg.

Nach dem Krieg gewann der HSV in 16 Spielzeiten der Oberliga Nord 15 mal den Titel Norddeutscher Meister. 1960 gewann der HSV dann auch wieder den Landestitel durch einen 3:2-Sieg in einem dramatischen Endspiel gegen den favorisierten 1.FC Köln. Maßgeblichen Anteil am Erfolg dieser Jahre hatte Uwe Seeler. Uwe Seeler spielte von 1946 bis zu seinem Karriereende 1972 für die Rothosen. 1963 holte der HSV mit einem 3:0 gegen Borussia Dortmund erstmals den DFB-Pokal.

Die bisher erfolgreichste Ära der Vereinsgeschichte des HSV begann 1976. Dr. Peter Krohn hatte das Amt des Managers im übernommen. Mit einem 2:0 gegen den 1.FC Kaiserslautern sicherte sich der HSV erneut den DFB-Pokal. Unter den Trainern Branko Zebec und Ernst Happel und dem Manager Günter Netzer wurde der HSV 1979, 1982 und 1983 deutscher Meister. 1983 gelang der grösste Coup: Mit 1:0 gewann der HSV in Athen gegen Juventus Turin und wurde Europapokalsieger der Landesmeister. Felix Magath hatte in der neunten Minute aus halblinks das goldene Tor erzielt.

Mit einem 3:1 gegen die Stuttgarter Kickers gewann der HSV 1987 den letzten grossen Titel. In der Folgezeit blieben die Erfolge aus und der HSV fand sich meistens im Mitteldfeld der Tabelle wieder. 2000 und 2006 konnten sich die Hamburger für die Champions League qualifizieren, scheiterten aber jeweils in der Gruppenphase. Unvergessen bleibt die Partie gegen Juventus Turin vom 13. September 2000 als der HSV einen 1:4 Rückstand in eine zwischenzeitliche 4:3-Führung drehen konnte. Den Italienern gelang kurz vor Ende durch einen Elfmeter der Ausgleich zum 4:4.

1998 begann der Umbau des Volksparkstadions bei laufendem Spielbetrieb in eine moderne Arena. 57.000 Zuschauer finden heute in einem der schönsten Stadien des Landes Platz. Die Geschichte des HSV kann hier auch im HSV Museum besichtigt werden.

Tags
HSV-Spieler Fussball Bundesliga HSV

 

Meinungen zu Hamburger Sport Verein:

*
conny-11 am 28.03.2014

wenn sie absteigen und die guten spieler auch noch verkauf werden,ist das das aus fürn HSV. wie wollen wir dann wieder in die 1.Liga? und St.Pauli steht besser da wie wir. UND DAS GEHT GARNICH !!! Also BITTE BITTE BITTE tut alles,das wir in der 1. Liga bleiben. DANKE

*
a.gol63.63@hotmail.d am 04.06.2012

Seit 30 Jahren bin ein Fan -was ist mit euch los? Eine ehemalige Toppmanschaft ist auf dem Weg der Beleidigngen gegenüber den Fans!!!
Wir können ja froh sein, dass der Abschluss (Ende) so glimpflich abgelaufen ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Der Traditionsclub bleibt bestehen; müssen wir uns weitere Sorgen machen?
Steht endlich auf, zeigt es den anderen Vereinen dass wir etwas bewegen können! Wo bleibt das Engagement für den Club? Wollt ihr alles "versauen"?
Hier ist eine Legende am Ende! Reißt euch endlich den "Arsch auf".
Auch wenn Vereine Spieler wegkaufen, stirbt die Hoffnung zu letzt...
Ich will endlich wieder eine Mannschaft mit Ent

*****
hendrik am 02.03.2008

Wenn man im Stadion sitzt ist es einfach eine hammergeile Atmosphäre, die Fangesänge, die HSV-Hymne, unser Stadionsprecher (Lotto King Karl). Jeder Stadionbesuch ist ein ganz besonderes Erlebnis!


Meine Bewertung:
Ihr Name:

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung so ausführlich wie möglich. Die Anzahl der Sterne drückt Ihre Zufriedenheit aus. (1 Stern = sehr unzufrieden, 5 Sterne = sehr zufrieden).


 



KCS Internetlösungen

Hamburg Web bei


Hamburg Web bei Facebook

Hamburg Web bei Twitter

Hamburg Web Feed

RSS Feed abonnieren

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen    to Google Bookmarks



Melden Sie Ihre Seite mit Bezug zu Hamburg kostenlos beim Hamburg-
Web an. Zur Anmeldung.