OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Weihnachtsfeierzirkus und Giganten Live in Concert

Hamburg zeigt Kunst - Das kreative Festival zum ersten Mal im Oberhafen-Quartier

Rothenbaum-Lizenzvergabe eine Farce?

Fashion-Blogger Flohmarkt im Forum Winterhude

Winterdeck Opening auf dem Spielbudenplatz

St. Pauli Nachtmarkt - Grünkohl-Special

10. St. Pauli Kreativnacht

Jubiläumstombola auf dem St. Pauli Nachtmarkt

Yoga goes Reeperbahn 2017

Oktoberfest in Hamburg - Alle Feste im Überblick

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport > FC St Pauli Jahrhundertelf

Die FC St. Pauli Jahrhundertelf steht fest

erschienen am 23.03.2010 - 2 Kommentare
Tags: Fussball Millerntor Fussballspieler

Die FC St. Pauli Jahrhundertelf
Die FC St. Pauli Jahrhundertelf

Elf Tage hatten die Fans des FC St. Pauli die Möglichkeit ihre Jahrhundertelf zusammenzustellen. 51.403 Anhänger beteiligten sich an der Abstimmung, die der FC St. Pauli zusammen mit Sponsoringpartner Alice zum 100. Geburtstag durchführte.

Diese 11 Legenden wählten die Fans in die FC St. Pauli Jahrhundertelf.

Torwart der FC St. Pauli Jahrhundertelf

Klaus Thomforde hütete zwischen 1983 und 1999 in 317 Spielen das Tor des FC St. Pauli. Obwohl er mit Volker Ippig und Andreas Reinke starke Konkurrenz auf er Torhüterposition hatte kam er auf 100 Erstligaeinsätze. Klaus Thomforde spielte seine gesamte Karriere für den FC St. Pauli. Heute ist Klaus Thomforde Torwarttrainer bei Holstein Kiel.

Abwehr der FC St. Pauli Jahrhundertelf

Mit 177 Erstligaeinsätzen ist Andre Trulsen heute noch Rekorderstligaspieler der Kiezkicker. Truller spielte zwischen 1986 und 2002 für St. Pauli mit nur einer dreijährigen Pause die er in Köln und beim SV Lurup verbrachte. Andre Trulsen ist heute Assistent von Holger Stanislawski.

Walter Frosch spielte zwischen 1976 und 1983 für den FC St. Pauli. Er war maßgeblich am ersten Aufstieg in die erste Liga 1977 beteiligt. Verletzungsbedingt fehlte er im Oberhaus aber eine halbe Serie. In der Aufstiegssaison erreichte Walter Frosch sensationelle 27 gelbe Karten in 37 Einsätzen. Daraufhin führte der DFB sperren nach zunächst vier und später fünf Spielen ein.

Karl Miller spielte zwischen 1930 und 1950 in der Abwehr des FC St. Pauli. Unter Sepp Herberger kam er zu 12 Einsätzen in der Nationalmannschaft.

Dirk Damann war in den gesamten Neunzigerjahren Stammspieler am Millerntor. Der Abwehrspieler kam auf rund 250 Einsätze für die Kiezkicker.

Mittelfeld der FC St. Pauli Jahrhundertelf 

Michel Mazingu-Dinzey spielte erstmals in der Bundesligasaison 1996 für St. Pauli und kehrte dann 2004 für drei Spielzeiten nach Hamburg zurück. 2007 steuerte er 5 Tore zum Aufstieg in die zweite Bundesliga bei.

Der einzige Profi der Jahrhundert aus dem aktuellen Kader ist Thomas Meggle. Sein letztes Einsatz liegt aber verletzungsbedingt schon 10 Monate zurück. Thomas Meggle machte den FC St. St Pauli 2002 mit seinem Tor zum 1:0 gegen den FC Bayern (Endstand 2:1) zum Weltpokalsiegerbesieger.

Vereinstreue war auch Jürgen Gronau ganz wichtig. 317 Partien bestritt er für St. Pauli zwischen 1984 und 1997, davon 117 in der ersten Liga.

Der rechte Läufe Harald Stender gehörte zur Paulimannschaft, die sich in der Nachkriegszeit regelmäßig für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft qualifizieren konnte. Bis 1994 spielte er noch in der FC St. Pauli Altliga.

Sturm der FC St. Pauli Jahrhundertelf

Peter Osterhoff ist der erfolgreichste Torjäger des FC St. Pauli. Zwischen 1958 und 1970 erzielte er 171 Tore.

Als Bayer in Hamburg spielte Franz Gerber gleich drei mal für den FC St. Pauli. In der Bundesligasaison 1977/78 erzielte er beachtliche 16 Tore.

Das Hamburg Abendblatt liess seine Leser auch eine FC St. Pauli Jahrhundertelf wählen. Die Abendblatt-Leser nominierten: Volker Ippig, Walter Frosch, Holger Stanislawski, Andre Trulsen, Michael Dahms, Jürgen Gronau, Thomas Meggle, Andre Golke, Dirk Zander,  Ivan Klasnic und Franz Gerber.

Die Mitglieder der FC St. Pauli Jahrhundertelf werden ab dem nächsten Heimspiel gegen Hansa Rostock auf einem Heldenbanner geehrt. Das überdimensionale Mannschaftsposter wird auf einer Fläche von 3 mal 120 Metern die Baustelle an der Westseite des Stadion am Millerntor verdecken.


2 Kommentare

Klaus Hanfland am 10.08.2011 um 21:40 Uhr

Ganz genau! Ingo Porges war einer der besten Spieler, die St. Pauli
je hatte. Was ein Dinzey in der Jahrhundert-Elf macht ist mir schleierhaft.

René Stahlmann am 04.02.2011 um 11:16 Uhr

Mein Vater, seit gefühlten 70 Jahren St. Pauli Fan, merkte kürzlich an, daß man wohl Ingo Porges vergessen habe, der ja immerhin ein Länderspiel aufzuweisen habe, was viele, natürlich auch verdiente Jahrhundert-Elfer nicht in ihrem Lebenslauf stehen hätten.


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016