OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

828. Hafengeburtstag Hamburg wieder eine Super-Fete

Elbbrücken in Sicht - Die U4 kommt

Hamburger DOM-Termine ab 2017 von Frühjahrsdom, Sommerdom und Winterdom

Hamburg Messe und Congress weiter auf Erfolgskurs

Hamburger Sportgala-Award vergeben

Zum 36.mal Hamburger Meisterschaften im Schuleishockey

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Nikolauswerkstätten auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf

Comedy for the Streets

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Szene & Lifestyle > Fotos Schlagermove 2009

Fotos und Bericht vom Schlagermove 2009 in Hamburg

erschienen am 12.07.2009 - 13 Kommentare
Tags: Musik Festival Schlager Kiez Foto Schlagermove Reeperbahn Spass

Beste Partylaune beim Schlagermove 2009 in Hamburg
Beste Partylaune beim Schlagermove 2009 in Hamburg

Unter dem Motto ein "Festival der Liebe" ist am Samstag der Schlagermove 2009 über den Kiez und am Hafen in Hamburg gezogen. 420.000 Besucher, größtenteils mit Perücken, übergroßen Sonnenbrillen und Schlaghosen in grellen Farben verkleidet, feierten zunächst neben oder auf den 39 Schlagertrucks und später bei der Aftermove-Party auf dem Heiligengeistfeld.

Gegen Mittag waren dunkle Wolken über Hamburg aufgezogen. Möglicherweise hielt dies einige Hamburger vom Besuch des Schlagermove 2009 ab. Zu Unrecht, denn bis auf ein paar Tropfen und einen kleinen Schauer am Abend war Petrus auf der Seite der Schlagerfreunde.

Für den Schlagermove 2009 konnten die Veranstalter einige hochkrätige Schlagerstars verpflichten. "Die Hände zum Himmel" intonierte Tony Marshall um 15.00 Uhr und eröffnete damit der Parade des Schlagermove. Tony Marshall führte vor dem Oldtimer Hanseat des NDR den Schlagerzug an und sorgte mit seinen Hits für beste Stimmung.

Bunte Kostüme beim Schlagermove 2009

Die Wildecker Herzbuben waren zu Gast auf dem Dührkopp Promotion Musiktruck. Von dort schmetterten sie ihren Megahit Herzilein, der umgehend von tausenden Kehlen mitgesungen wurde. Auch auf der Aftershow-Party am Abend sorgten die Wildecker Herzbuben für gute Stimmung beim Schlagermove in Hamburg.

12.800 Besucher kamen am Abend auf die ausverkaufte Aftermove-Party. Dort sorgten Mary Roos, Anna-Maria Zimmermann, Antonia aus Tirol und Randolph Rose für gute Laune.

Gute Laune beim Schlagermove 2009

Es kamen zwar nicht 600.000 Gäste wie im letzten Jahr zum Schlagermove, aber das störte keinen auf Hamburgs größter Schlagerparty. Auch die 420.000 Schlagerfans sorgten am Samstag für beste Partystimmung auf der Reeperbahn, am Hafen und auf dem Heiligengeistfeld. Fast alle Schlagerjünger wird man vermutlich wiederehen und wiederhören beim Schlagermove 2010, der am 16. und 17. Juli stattfinden wird.

Wir haben reichlich Fotos vom Schlagermove 2009 in Hamburg zusammengestellt.

 
Fotos zu Fotos und Bericht vom Schlagermove 2009 in Hamburg
Schlagerfans am Hafen
Kostüme beim Schlagermove 2009
Seifenblasen beim Schlagermove
Schlagerjünger mit Rex Gildo
Sonnenbrillenmode beim Schlagermove
LKW beim Schlagermove
NDR Oldtimer Reisebus Hanseat
Blauer Mann beim Schlagermove
Schlagermove an den Landungsbrücken
Toni Marshall im Schlagerbus
Sonnenblumenschuhe
Michel und der der Schlagermove 2009
Schlagermove T-Shirts
Schlagertruppe
Schlagermove Cowboys
Schlagermädels
Prost beim Schlagermove
Perückenparade beim Schlagermove
Grosse Sonnenbrillen beim Schlagermove
Coole Jungs beim Schlagermove 2009
Beim Schlagermove 2009
Tony Marshall auf Aftermove Party
Mary Roos beim Schlagermove 2009
Mary Roos
Wildecker Herzbuben beim Aftermove
Wolfgang Schwalm Schlagermove 2009
Waolfgang Schwalm
Wilfried Gliem
Antonia aus Tirol
Antonia aus Tirol Schlagermove 2009
Randolph Rose
Randolph Rose auf der Aftermoveparty 2009
Anna Maria Zimmermann Schlagermove 2009
Anna Maria Zimmermann
Wolken beim Schlagermove 2009
Stargast Tony Marshall
Tony Marshall im Sat1 Interview
Schlagermove unter dem Fernsehturm
Schlagermove auf dem Weg zum Hafen
Schlagerfreunde beim Schlagermove 2009
Rutsche Party Truck
Perücken und Sonnenbrillen beim Schlagermove
Partyvolk beim Schlagermove 2009
Party beim Schlagermove 2009
Olivia Jones beim Schlagermove 2009
Olivia Jones
Lustige Damen beim Schlagermove
Gute Laune beim Schlagermove 2009
FC Silbersack Truck Schlagermove 2009
Blau beim Schlagermove 2009
Beginn des Partyzugs Schlagermove 2009
Auf dem Magnus Airways Truck
Wildecker Herzbuben in Hamburg
Wildecker Herzbuben beim Schlagermove 2009
Wildecker Herzbuben
Warsteiner Party Truck Schlagermove 2009
Umzug beim Schlagermove 2009
Trucks des Schlagermove 2009 auf der Reeperbahn
Truck beim Schlagermove 2009
Star Tankstellen Party Truck beim Schlagermove 2009
Schlagerparty auf der Wiese
Schlagermove Truck auf der Helgoländer Allee
Schlagermove Truck am Fischmarkt
Schlagermove am Fischmarkt
Schlagermove 2009 zieht über den Kiez
Schlagermove 2009 Hafenstrasse
Schlagermove 2009 am Hafen
Party trotz Wolken beim Schlagermove 2009
Knutscherei beim Schlagermove
Magnus gute Laune Party Truck Schlagermove 2009
Frieda B Hamburg Truck Schlagermove 2009
Festival der Liebe
Fahrende Musikanten Schlagerfreunde Winsen Truck Schlagermove 2009
Beste Stimmung beim Schlagermove
Schlagermove unter Wolken
Schlagermove auf dem Kiez
Tony Marshall beim Schlagermove 2009
Schlagerstar Tony Marshall im Interview
Schlagerfans singend auf der Reeperbahn
Schlagerfans beim Schlagermove 2009
Plateauschuhe beim Schlagermove 2009
Oldtimer Bus NDR Fernsehen Schlagermove
Luftgitarre beim Schlagermove 2009
Gute Laune beim Schlagermove 2009
Drei Schlagermädels in Hamburg
Bunte Kostüme beim Schlagermove 2009
Bierschirm auf dem Schlagermove
Beste Stimmung auf dem Schlagermove 2009

13 Kommentare

Claudia König am 05.12.2009 um 00:26 Uhr

Also Ich fand das ganze fürchterlich, Ich hatte eine Reise nach Hamburg gewonnen und war mit meinem Mann angereist um in diesem Chaos zu landen, also soviel Krankenwagen; Scherben und bestialischen Gestank habe Ich noch nicht erlebt.
Besoffene wo man hinblickte.

Bert aus Nienburg am 03.09.2009 um 19:57 Uhr

Hallo, meine Lieben!
Ist ja interessant, welche unterschiedlichen Meinungen es zu einer Loveparade - ähnlichen Veranstaltung gibt, bei der Tracks mit Musik beladen und lustigen Menschen begleitet durch eine City, so unser schönes Hamburg ziehn. Ich selbst war leider noch nicht bei einem Schlagermove, aber wohl schon bei vielenLoveparades in Berlin und bei allen Europrides, Das ist der jeweils jährlich in einem anderen Land in Europa stattfindende Chistopher- Street- Day-wer nicht weiß was das bedeutet, bitte unter google nachschauen---das ist auch ein großer Musik- und Demozug , karnevalähnlich, aber auch mit politischen Forderungen.. dieses Jahr war er eine Woche vor Pfingsten in Zürich, in Hamburg war er wohl 2004, - ja auch dazu wollte ich sagen- immer friedlich, getrunken wird auch überall auf der Welt, selbst in Stockholm, Oslo,und Manchester - daher kam ich vorgestern zurück, und ich laufe als fast 60 Jähriger die Parade aktiv mit und zeige, daß ich aus Deutschland bin und winke den an der Straße stehenden und feiernden Menschen zu- es sind Junge, ältere,sehr alte und Eltern mit ihren Kindern- und viele feuten sich mit mir und, - nachdem ich ihnen zuwinkte , winkten sie zurück und zeigten mir an, daß sie auch gute Laune haben, in Oldenburg und Zürich dieses Jahr sogar bei Regen.
Wieviele Paraden ich in diesem Jahr gefeiert und gelaufen bin weiß ich nicht aus dem Hut, aber alle waren toll,( Duesseldorf, Oldenburg, Oslo, Stockholm; Bielefeld, Braunschweig) letztes WE in Manchester(nicht prüde)mit über 80 Startnummern die Größte und Hannover mit einem Bulli die Kleinste, aber trotzdem schön und ein tolles Erlebnis zu feiern und zu kommunizieren...mehr ließ mein Geldbeutel dieses Jahr nicht zu,( meine Kondition schon) Ich freue mich auf nächstes Jahr und grüsse Euch !

benjamin am 15.07.2009 um 21:06 Uhr

so viele Schlägereien wie dort musste ich noch nie binnen weniger Stunden beobachten. Nicht auf einem Rockkonzert, nicht bei einem Fußballspiel, nicht auf irgendeinem Volksfest. Das als Fest der Liebe zu bezeichnen... grenzwertig.

blue am 14.07.2009 um 15:29 Uhr

Wir fuhren - ahnungslos! - Zug. In Detmold saßen bunt Perückte im Zug, deren Auftreten und Erscheinungsbild wir uns nicht erklären konnten. Auf jedem Bahnhof stießen weitere karnevalistisch Gekleidete hinzu. Wir beobachteten das Treiben staunend, fragend und vor allen Dingen amüsiert. ;-)

Auf jeden Fall ging es deutlich angenehmer zu, als bei den Fußballhorden zu/von Bundesligaspielen! In Bremen wurden wir dann aufgeklärt und ab HH war dann ja auch wieder Ruhe im Karton. ;-) Noch nie im Leben waren wir über einen Zugausfall zwischen Minden und Rothenburg so glücklich wie am vergangenen Sonnabend! (Hätten wir in Rothenburg zusteigen müssen, wäre uns woll ein gequetschtes Stehen bis HH nicht erspart geblieben!)

Für nächstes Jahr sind wir nun vorgewarnt!

Kerstin am 13.07.2009 um 16:43 Uhr

Und was hat dieser ganze Zirkus eigentlich mit Liebe zutun?

Godje am 13.07.2009 um 15:16 Uhr

Hallo Andy, sorry das nennt man in meinen Augen eine Spaßbremse. Geh doch nicht auf Massenveranstaltungen wenn Du damit nicht klar kommst. 40.000 Menschen feiern friedlich, fröhlich miteinander, das nicht jeder seine Sektpulle mit nach Hause nimmt bei 12 Stunden auf den Beinen sein, ist wohl auch klar.
Paperkörbe sind überfüllt und da landet halt mal etwas daneben, wobei um 2:00 Uhr unsere fleißigen Bienchen von der Stadtreinigung wieder im Einsatz waren, RESPEKT! Wenn wir Anfangen für diese Masse von Menschen für jeden Zweiten ein Dixiklo und einen Papierkorb aufzustellen, dann wird es keinen Platz mehr für die Party geben. Ich fühle mich in Hamburg auf jeder Großveranstaltung ( außer Autonomenschlacht in der Schanze:-)) sehr wohl , die Polizei hat super mitgefeiert und bis auf ein paar betrunkene Teenys , die sich nicht im Griff hatten , konnten keine großen Ausfälle verzeichnet werden. Das mach uns mal jemand nach!

Vielen Dank an die Männer in Uniform .

Kinder und Schlagermove, haste wohl selber gemerkt, gell? Kurz zu erwähnen sind wohl der große Touristenansturm auf Hamburg, Hotels- Gastronomie alles komplett ausgebucht ... in der Zeit der Wirtschaftskrise ist das auch nicht wirklich zum Nachteil für unsere Stadt. Ich schreibe nie irgendwo etwas rein, aber dieser Artikel hat mich echt genervt. Lieben Gruß an alle freudigen Schlagermovefans, bis zum Jahr .. Lg Godje

PPanzer am 13.07.2009 um 11:22 Uhr

... das sollte gesetztlich unterbunden werde...

Ist klar, ich finde auch es sollte gesetzlich unterbunden werden, das Eltern ihre minderjährigen Kinder zu so einer Veranstaltung mitschleppen und dort mit hineinziehen. Man weiß doch aus Erfahrung, dass es auf dem Kiez nicht so pietös zugeht. Da nehm ich doch nicht meine Kinder mit hin. Ja hallo, .. und hinterher beschweren. Vielen Dank. Übrigens haben die Reinigungskräfte ganze Arbeit geleistet und die Zustände binnen Kürze wieder begradigt.. so ist es nun mal, wenn Mengen feiern. Bei mir zuhause sieht es nach so einer Feier auch immer so aus, dass ich meine Oma nicht gleich zu Besuch haben möchte. Spießer.

*Anita* am 13.07.2009 um 10:35 Uhr

Der Schlagermove 2009 war, wie bereits in den Jahren zuvor, super. Die Stimmung war perfekt und alles ging friedlich zu. Andy, sorry, aber der Schlagermove ist nicht an Kinder gerichtet. Natürlich ist die Musik laut und es kann wohl kaum jeder mit seinen leeren Flaschen zum nächsten Mülleimer laufen. Auf Sichheit wurde sowohl durch Securitys als auch duch schnelle Hilfe bei Unfällen wert geleget. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und werde im nächsten Jahr wieder dort sein.

Kat am 13.07.2009 um 09:11 Uhr

Darüber kann ich nur lachen... Eltern die ihre Kinder zu so einem Event mitnehmen haben selber Schuld. Kinder haben dort nichts zu suchen. Unverantwortlich.

<a href="http://www.soundimpuls.net" target="_blank">Andy S</a> am 13.07.2009 um 08:09 Uhr

Hey Andy P also ich sage dir auf der Loveparade damals (ich komm aus Berlin) ist das nie anders. Die Trucks hätten nen Stück lauter sein können und für Kinder ist das eh eine zumutung. Die Stimmung war geil und am 17.7.2010 bin ick wieder dabei! :D

christa am 13.07.2009 um 07:12 Uhr

Hossa. Ich war mitten drin und kann nur sagen es war wie immer nur schön wir hatten nur Spaß und haben gefeiert, leider auch mit den üblichen hinterher Schmerzen. Wadenschmerzen und einige blaue Flecken, was wie ich finde ganz normal ist bei so einer Party. Selbst das Wetter war klasse und die etwas alkoholisierten am frühen morgen sind für mich bei so einem Event normal, einige kennen kein maß.
großen respekt ung meine hochachtung für die vielen sicherheitskräfte, die haben einen ganz tollen job gemacht, was mit sicherheit bei so einer meute nicht einfach war.danke
im nächsten jahr bin ich und meine leute sind auf jedenfall wieder dabei....ein festival der liebe, soll unser leben sein...

Steffi am 13.07.2009 um 02:48 Uhr

Hallo, ich fand den Schlagermove einfach wie jedes Jahr genial! Zu meinem Vorredner möchte ich sagen, Kinder haben dort nichts zu suchen. Das ist eine Zumutung für die Kinder. Da sollte man sich lieber eine andere Alternative ausdenken, anstatt die Kinder mit zu so einer Veranstaltung zunehmen. Jeder weiß, da sind viele Leute, viel Alkohol und jede Menge laute Musik und tolle Menschen die einfach nur feiern wollen. Ein Fest der Liebe eben. Die Musik war traumhaft! Um das Urinieren kommt man leider nicht drum rum. Ist eben einfach so. Da müssten noch mehr Toiletten her. Aber was die Gesamtstimmung angeht, einfach bombastisch! Ich freue mich auf das nächste Jahr! :-) In diesem Sinne. Tragt die Sonne im Herzen und das Herz auf dem rechten Fleck!

andy.p am 12.07.2009 um 23:29 Uhr

Hey, ich bin am Samstag mit meiner Familie aus Schleswig-Holstein gekommen. Also ich fand die Stimmung eigentlich einfach super kaum zu glauben das es sooviele Fans der Musik gibt. Aber war einfach suuper geil. Schade fand ich nur das die werten Herrschaften auf den Trucks was die Lautstärke der Musik angeht keine Hemmungen haben und wenn die warten mussten die Lautstärke nicht etwas runtergefahren haben. Teilweise war es unerträglich. Vorallem für die Kinder war es eine echte Zumutung. Da gings ja teilweise wie bei einem Düsenjetstart zu. Absolut unverständlich und rücksichtslos.

Weiterhin störte mich die Sauberkeit auf den Straßen extrem. Die Leute schmissen ihre Flaschen einfach nur irgendwo ins Eck oder jemand im hohen Bogen am Kopf. Da frage ich mich echt wo der Anstand geblieben ist es sah echt wie auf einer Müllhalde aus. Es ist nicht schön gewesen durch den Scherben zu laufen, habe mich echt geärgert über den Dreck. Das sollte von vorneherein gesetzlich unterbunden werden. Die Leute bringen ihre Flaschen mit warum müssen die einfach in die Natur endsorgt werden? Sollen die doch ihren Müll wieder mitnehmen und in den Nächsten Mülleimer werfen-möchte nicht wissen was da so mancher Flaschenjäger da so verdient hat? Ich denke das da die städtischen Auflagen fürs nächste Jahr verschärft werden müssten. Genauso das überall Hemmungslos uriniert wird - selbst unmittelbar vor Kindern wurden die Hosen runtergelassen wo ist da eine Schamgrenze bzw. die Piität? Armes Deutschland - oder Hamburg? Ich überlege mir ob ich nächstes Jahr mir das nochmal antue. Teilweise war es unerträglich . Aber was solls vieleicht schauen nächstes mal die Securitys mehr auf sowas als auf die Mädels. Frag mich für was die überhaupt dort rumliefen? Geholfen hats eh nicht. Es war eh das reinste Chaos. Aber jetzt genug gelästert,wolltes eben nur mal geschrieben haben, dass nicht alles so rosig war.


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016