OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

828. Hafengeburtstag Hamburg wieder eine Super-Fete

Elbbrücken in Sicht - Die U4 kommt

Hamburger DOM-Termine ab 2017 von Frühjahrsdom, Sommerdom und Winterdom

Hamburg Messe und Congress weiter auf Erfolgskurs

Hamburger Sportgala-Award vergeben

Zum 36.mal Hamburger Meisterschaften im Schuleishockey

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Nikolauswerkstätten auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf

Comedy for the Streets

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Szene & Lifestyle > Graurocks Finale Mein Restaurant

Graurocks aus Hamburg im Finale von Mein Restaurant

erschienen am 12.12.2008 - 3 Kommentare
Tags: Koch TV Restaurant Essen Fernsehserie


Es bestehen gute Chancen, dass Hamburg das Restaurant Graurocks erhalten bleibt. Das Restaurant von Conny und Hannes Graurock hat es bis in das Finale der Vox Fernsehserie Mein Restaurant geschafft. In einer Telefonabstimmung setzte sich das Graurocks gegen den Copa Room in Köln durch. 52% der Zuschauer stimmten für das Restaurant an der Milchstraße.

Vor der Entscheidung waren dem Graurocks nur mäßige Chancen auf ein Weiterkommen in das Finale eingräumt worden. Bei einem Weihnachtstestessen hatten die Jury um Tim Mälzer einiges an am Graurocks auszusetzen. Der Rotkohl soll nachBenzin geschmeckt haben und die Weihnachtsdekoration zu steril gewesen sein. Auch die Kostümierung von Conny Graurock war nicht nach dem Geschmack der Kritiker. Dieses war einem Großteil der Fernsehzuschauer jedoch egal.

Cornelia Graurock jubelt

Im Finale muss sich das Graurocks nun gegen die Grinsekatze in München bestehen. Die Grinsekatze hat sich in München etabliert und ist fast durchgehend ausgebucht. Das Restaurant von Tobias und Anna musste bisher in keiner Ausscheidungsrunde bestehen. Sollte das Graurocks im Finale von Mein Restaurant nicht bestehen können, muss das Restaurant innerhalb von 15 Minuten verlassen werden. Mutter Conni Graurock hat für diesen Fall bereits angekündigt an einem anderen Ort weiterzumachen.

Als erstes Restaurant war das TessaNova in Leipzig geschlossen worden. Lena und Martin aus dem Restaurant Bloom in Berlin gaben den Kochlöffel als zweites Lokal ab. Robert unterstützt Hannes Graurock mittlerweile in der Küche in Hamburg.

Wer möchte, dass das Graurocks weitergeöffnet bleibt und nicht die Grinsekitze in München, der kann jetzt abstimmen unter 01379 707002 (0,50 Euro aus dem deutschen Festnetz). Mehr zur Fernsehserie Mein Restaurant gibt es im Blog von Norman Gruss.

 
Fotos zu Graurocks aus Hamburg im Finale von Mein Restaurant
Vor dem Graurocks
Nach dem Ergbnis von Mein Restaurant
Party im Graurocks
Cheerleader vor dem Graurocks
Personal vom Graurocks
Team der Grinsekatze in München
Anna und Toby aus der Grinsekatze in Hamburg
Hannes und Conny Graurocks in München
Küchenteam des Graurocks
Hannes Graurock
Cornelia Graurock jubelt
Freude im Graurocks

3 Kommentare

Chris Plascher am 19.12.2008 um 23:59 Uhr

Das stimmt nicht, wie es im Artikel stand. Die Münchner Grinsekatze war einmal für die Ausscheidung nominiert!

Bettina W am 17.12.2008 um 14:26 Uhr

Ich kann es nicht nachvollziehen wie man einen solchen Egotripp wie Hamburg weiter duchziehen kann. Mann zerstört zwei jungen Menschen in München die rentable Zukunft die Jobs erhalten, während dessen in Hamburg klare Zahlen dagegen sprechen. Nur ein guter Koch zu sein reicht halt nicht. Ein Geschäft muss sich tragen können und nicht in den Abgrund gewirtschaftet werden. Wenn man nicht mit Zahlen und Geld. umgehen kann sollte man ein Gewissen haben und nicht München zerstören. Aber dies ist das Problem unserer Gesellschaft alle geben anderen die Schuld des eigenen Versagens. Wie bitte soll ein Unternemen exestieren von einem Jahreseinkommen in Höhe von 10000,00 € das sind weniger als 1000,00 € im Monat für zwei Personen die noch vor Steuern liegen. Seid realistisch!

Dorte Strömsborg am 15.12.2008 um 12:12 Uhr

Ich finde es persönlich klasse, daß Hamburg im Finale steht. Ich finde es total schade, daß einige Menschen sich über Conny aufregen. Mensch - das ist Mama und Sohn, da geht man halt anders miteinander um. Ob im Job oder Privat. Ist ganz normal. Ich finde das Konzept sehr gut. Passt zu Hamburg. Sie haben verdient zu gewinnen. München bestimmt auch, aber als Nordlicht ist man halt für Hamburg und ich hoffe viele andere auch. Also bitte anrufen.


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016