OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

German Open Tennis Championships

Regionalliga-Spielplan Altona 93

Alle für Malle in der Fischauktionshalle

Viertel Meile Design Markt

Daughterville Festival 2017

Dat Uhlenfest 2017 - Hamburg Uhlenhorst feiert sein Stadtteilfest

Marry Poppins im Stage Theater an der Elbe

Krimilesung mit Benjamin Cors im Speicherstadtmuseum

Foodist Fine Food Market in Hamburg

20 Jahre Duckstein-Festival in Hamburg

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Wirtschaft > Hapag Lloyd

Hapag-Lloyd hat wieder Wasser unter dem Kiel

erschienen am 03.06.2010 - 1 Kommentar
Tags: Reederei Hafen Containerschifffahrt


Nach langen Monaten des Kreuzens in schweren Gewässern während der Wirtschaftskrise hat die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd nun wieder Wasser unter dem Kiel und konnte erneut einen Gewinn erwirtschaften: Die führende Linienreederei Deutschlands hat im ersten Quartal 2010 einen Gewinn von 13 Millionen Euro eingefahren. Diese Entwicklung ist umso erfreulicher, da Hapag-Lloyd noch vor einigen Monaten massiv in von einer möglichen Schließung oder dem Verkauf bedroht war. Hapag-Lloyd ist in globaler Perspektive die fünftgrößte Reederei der Welt. Nach Auskunft der Unternehmensführung ist auch für die kommenden Monate eine weiterhin positive Entwicklung zu erwarten.
Auf das gesamte Geschäftsjahr betrachtet, erwartet die TUI eine anhaltende positive Entwicklung für Hapag-Lloyd.

Im Jahr 2009 hatte Hapag-Lloyd insgesamt Zuschüsse in Höhe von 3 Milliarden Euro – 1,8 Milliarden vom Staat und 1,2 Milliarden vom Eigner TUI - erhalten, um in der schweren See des Krisenjahres 2009 nicht zu kentern. Eigentümer der Hapag-Lloyd sind durch Beteiligungen unter anderem der Logistikunternehmer Klaus-Michael Kühne und die Stadt Hamburg. Die TUI ist mit 43,3 Prozent an Hapag-Lloyd beteiligt.
Zur erfreulichen Gesamtentwicklung hat die Konsolidierung und Aufwärtsentwicklung der Containerschifffahrt im zweiten Quartal 2009/2010 beigetragen.
 
Die Containerschifffahrt habe sich im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2009/2010 (30.September) erfreulich entwickelt, da die Transportmengen um fünf Prozent, die Frachtraten um acht Prozent erhöht werden konnten.

Insgesamt konnte der TUI-Konzern von Januar bis Ende März seinen Verlust vor Steuern (EBITA) um gut ein Viertel auf 252 Millionen Euro reduzieren.

1 Kommentar

stefan scholle am 03.06.2010 um 14:26 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr guter Artikel - allerdings sind seitens des Staates keine Zuschüsse an die HLAG geflossen. Es wurde bis dato nur eine Bürgschaft bereitgestellt, die bisher aber nicht in Anspruch genommen wurde. MfG

S. Scholle


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016