OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Webguide > Hamburg-Service > Kirche

Hauptkirche Sankt Katharinen

Katharinenkirchhof 1,
20457 Hamburg Altstadt
Telefon: (040) 30374730

Eine der fünf Hauptkirchen Hamburgs ist die Sankt Katharinen-Kirche. Sie wurde Mitte des 13. Jahrhunderts gegründet und beherbergt (nach dem Leuchtturm von Neuwerk) das älteste aufrecht stehende Bauwerk Hamburgs - ihren Turmschaft.
Die Namensgeberin von St. Katharinen war die Prinzessin Katharina von Alexandrien. Der Legende nach kam sie aus Zypern und verteidigte zu Zeiten der Christenverfolgungen ihren Glauben um jeden Preis. So wurde sie auf ein Rad gespannt und gefoltert. Doch ein Blitz zerbrach das Rad und erst das Schwert machte ihrem Leben ein Ende.

Die Kirche tauchte erstmals im Jahr 1256 in einer Urkunde auf und wurde zum Mittelpunkt der Gemeinde auf den Elbinseln Grimm, Cremon, Brook, Wandrahm und Kehrwieder. Das Mittelschiff der dreischiffigen gotischen Pseudobasilika ist 29 Meter hoch. Die Achse ist gegenüber dem Turm nach Norden verschoben. Der Neubau des Langhauses wurde um 1450 abgeschlossen.
Im 16. Jahrhundert wurde ein gemeinsames Dach für die Schiffe gebaut, es gab keine einzelnen Dächer mehr. Außerdem wurde im Jahr 1657 ein barocker Turmhelm errichtet, der die Krone der heiligen Katharina trägt. Der Sage nach wurde sie aus dem Goldschatz Klaus Störtebekers hergestellt.

Im zweiten Weltkrieg wurde die Kirche (1943) schwer beschädigt und die reiche Innenausstattung verbrannte fast vollständig. Das Äußere wurde nach alten Plänen wieder hergestellt. Die Gemeinde schrumpfte schon ab 1890 zusammen, da 20.000 Menschen für die Gründung des Freihafens und den Bau der Speicherstadt die Brookinsel räumen mussten. Heutzutage hat St. Katharinen mit dem Bau der Hafencity ihr altes Gemeindegebiet zurück bekommen und kann sich nun bei der Entwicklung eines neuen Stadtteils beteiligen. Sie soll als "Kirche für die Stadt" eine neue Funktion übernehmen und nicht nur Zentrum der Kirchenmusik sein, sondern auch als Universitätskirche fungieren.

Anfahrt
U1 bis U-Bahnhof "Meßberg"
Metrobuslinien 3, 4 und 6, Haltestelle "Katharinenkirchhof"
Linien 31 und 35, Haltestelle Rödingsmarkt

Tags
Sehenswürdigkeit Kirche Kunst Geschichte Gebet Gottesdienst Andacht

Fotos zu Hauptkirche Sankt Katharinen

Hauptkirche-Sankt-Katharinen
Luft der St. Nikolai Kirche
Katharinenkirche und Überseebrücke
Luftaufnahme der Speicherstadt
 

Meine Bewertung:
Ihr Name:

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung so ausführlich wie möglich. Die Anzahl der Sterne drückt Ihre Zufriedenheit aus. (1 Stern = sehr unzufrieden, 5 Sterne = sehr zufrieden).


 



KCS Internetlösungen

Hamburg Web bei


Hamburg Web bei Facebook

Hamburg Web bei Twitter

Hamburg Web Feed

RSS Feed abonnieren

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen    to Google Bookmarks



Melden Sie Ihre Seite mit Bezug zu Hamburg kostenlos beim Hamburg-
Web an. Zur Anmeldung.