OK Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Impressum Datenschutz
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Webguide > Kinder > Spielplätze

Spielstadt Hamburg

Papenreye 26,
22453 Hamburg Groß Borstel
Telefon: (040) 55449884
Telefax: (040) 55449885
Bewertung:
***

Die Spielstadt Hamburg ist ein Indoorspielplatz für Kinder bis 12 Jahre. Ideal ist die Spielhalle für die Ausrichtung von Kindergeburtstagen. Angeboten werden zahlreiche Spielgeräte wie Rutschen, Trampolins, Bällebäder oder Flugzeuge. Im Bistro der Spielstadt gibt es allerhand Leckereien für eine Stärkung zwischendurch.

Für die Kleinsten gibt es einen Extrabereich in dem gespielt und entdeckt werden kann und die auch die Feinmotorik geschult werden kann.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 09.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag: 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Preise
Montag bis Freitag: 5,90 Euro (Kinder)
Samstag, Sonntag und Feiertag: 6,90 Euro (Kinder)

Anfahrt
Ber Bus fahren Sie bis zur Station Spreende (Buslinien 23, 34, 114)

Tags
Kind Spielplatz spielen Indoorspielplatz Kindergeburtstag Spielhalle Spielstadt

 

Meinungen zu Spielstadt Hamburg:

*
ChrisHafenkind am 10.03.2018

Es fehlt mir jegliches Verständnis dafür wie man sich als Besitzer mit so einem Zustand zufrieden geben kann. Ich bin nun wirklich nicht zimperlich wenn es darum geht das mein Kind sich möglicherweise schmutzig macht. Ist aber der Eingangsbereich, wo alle mit ihren dreckigen Schuhen hinein kommen, sauberer als der Spielbereich der Kinder, dann läuft da doch etwas falsch.
Mal abgesehen davon das die Bilder auf der veralteten Website nichts mit dem tatsächlichen Zustand zu tun haben, ist die Spielstadt XXL in keinem guten Zustand. Die Spielgeräten sind ordentlich verschlissen und haben teils die besten Jahre hinter sich. Die Spielbereiche für die ganz kleinen Kinder gleichen eher einem Verdammungsort. Von wegen Bällebad & Co., die Bälle fliegen überall in der Spielstadt herum und keiner kümmert sich darum auch den kleinen Kindern ihren Bereich zu gönnen. Dafür stehen die Geräte vor Siff und Staub. Man kann an allen Ecken sehen das es die Besitzer überhaupt nicht kümmert wie es um den Ort bestellt ist.
Ich habe einiges an wirklich schlecht reparierten Geräten gesehen, aber noch viel mehr das mit Sicherheit seit Monaten nach einer Reparatur schreit.

Zum Thema Gastronomie kann ich nur sagen, es ist ein Paradies für Menschen die sich Ausnahmslos von TK ernähren. Schon die sehr lieblose Speisetafel, die dort an der Wand hängt, verspricht billigstes TK nach dem Motto „Hauptsache billig im Einkauf“! Ich erwarte keine Sterneküche in so einer Einrichtung, aber dann gestattet den Menschen doch wenigstens sich ihre Lebensmittel selber mitzubringen. So könnten Menschen die ihre Kinder mögen Sie auch entsprechend versorgen.

Ich bin glücklicherweise nicht in die Verlegenheit gekommen die Sanitäranlagen zu besuchen. Die zahlreichen Rezensionen hierzu im Web sagen aber unter dem Strich das was ich mir bei dem Allgemeinzustand dort auch zusammenreimen kann.

Es ist schon arg traurig das es den Besitzern anscheinend wichtiger ist die Kohle der Besucher einzusacken, als einen guten Ort für Kinder zu schaffen. Den Kindern ist das alles Egal wenn sie frei rumtollen können, schockierend ist es nur das es auch den Erwachsenen gleichgültig ist ob der Ort für ihre Kinder geeignet und sicher ist.

Man sollte beim kassieren des, für diesen Zustand viel zu hohen, Preises auch Feuchttücher und Desinfektionsspray überreicht bekommen.

Und jetzt nochmal in aller Deutlichkeit: Die Spielestadt XXL sollte der letzte Platz sein an den Ihr Eure Kinder bringt. Da lasst sie lieber auf der Hepatitis-Station im Krankenhaus spielen, da gibt es wenigstens Personal, es ist sauber, überall kann der akribische Mensch seine Hände desinfizieren und es kostet keinen Eintritt!

*
happyluftballon am 06.01.2013

nach angeprisenem Kleinkindbereich und schicker Website habe ich mich mit etwa 1 Stunde Hinfahrt auf den Weg gemacht, um meiner lütten einen schönen Tag zubescheren.
Ich meine mich erinnern zu können, dass ich sage und schreibe 11,50 zahlen musste.
Als wir dann richtig angekommen waren, konnte ich gar nicht aufhören zu gucken und zu glotzen und mich mit Bahnhofs-Gesichtausdruck gefragt habe "wo bitte, bin ich hier gelandet".
Alles, wirklich alles!!!! war einfach nur alt, eklig, verdreckt und zum größten Teil kaputt.
Der Kleinkindbereich war die größte Ver.... die ich je gesehen habe. Ein Bällebad mit einer Rutsche, auf der man nicht rutschen konnte, weil etwa 80% zuviele Bälle drinnen waren. Ein drittel der Rutsche versank in den verklebten, zerdrückten Bällen. Meine Kleine, kein Meter hoch, guckte-stehend- nur noch mit den Schultern raus. Dann noch so ein schöner, großer Bereich mit 3qm. Mit riesengroßen Legosteinen.
Kein Kleinkind der Welt könnte diese Dinger anheben, geschweige denn zusammenbauen. Abgesehen davon waren die teils so kaputt, dass Kinder und auch Erwachsene, sich an dem gespaltenen bzw geschrissenen dicken Plastik böse schneiden könnten.

Dann haben wir es bei den Trapolin versucht.
Eins war kaputt- wäre man raufgegangen, wäre man an der Seite unter das Ding gestürzt, weil die Seile an den Seiten lose waren. Daher war es gesperrt- durch ein Baustellenband. EIN kleines Band!

Auf den Kantinenbereich, Toiletten und den gesamten Fußboden will ich nun nicht auch noch näher eingehen.
Im Großen und Ganzen, alt, dreckig und kaputt! Das Essen wollte ich gar nicht erst testen. Der Anblick hat mir gereicht.

Nach rund 15 Minuten des Schreckens und großer Enttäuschung- gerade für die Lütte- sind wir gegangen und haben von der netten!! Mitarbeiterin, das Geld zurückbekommen.
Sie hat es total verstanden und übrigens erwähnt, dass sie das schon öfter gehört hat. Und die Internetseite dringend überarbeitet werden muss, weil die Bilder definitiv nicht der Wahrheit entsprechen.

wer auch immer das Ding betreibt, er/sie interessiert sich mit Sicherheit nicht für das Wohl seiner kleinen Gäste. Für mich sieht es so aus, als ob er es einfach nur noch so lange geöffnet lässt, bis wirklich keiner mehr kommt oder es einfach nur vor lauter Dreck zusammenbricht. Eigentlich sollte man dem oder derjenigen sämtliche Ämter vorbeischicken, weil es eine Frechheit und fahrlässig ist, da überhaupt noch ein Kind reinzulassen.

*****
Chris am 19.10.2010

Wir haben bereits 2x den Geburtstag meiner Tochter in der Spielestadt XXL gefeiert. Ich kann es nur empfehlem.



Zur Website Spielstadt Hamburg

 





Banner

KCS Internetlösungen

Hamburg Web bei


Hamburg Web bei Facebook

Hamburg Web bei Twitter

Hamburg Web Feed

RSS Feed abonnieren

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen    to Google Bookmarks



Melden Sie Ihre Seite mit Bezug zu Hamburg kostenlos beim Hamburg-
Web an. Zur Anmeldung.