OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Nikolauswerkstätten auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf

Comedy for the Streets

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Halloween Partys in Hamburg 2016

Hamburg zeigt Kunst - Das kreative Festival in der Fischausktionshalle

Der Weihnachtsfeier Circus und Giganten Live in Concert

Weihnachtsmärchen - Infos zu den Theaterstücken 2016 in Hamburg

Eröffnung des Winterdecks mit leckerem Grünkohlessen

Ferien in Hamburg - Ferientermine bis 2024 in der Übersicht

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport > Ze Roberto HSV

Ze Roberto wechselt zum HSV - Erster HSV Transfer steht kurz bevor

erschienen am 30.06.2009 - 1 Kommentar
Tags: HSV Spielerwechsel Mittelfeldspieler Bundesliga Bayern HSV-Spieler Transfer München


Die HSV Fans mussten lange auf den ersten Neuzugang warten. Wie die Bild Zeitung berichtet, soll der erste Transfer nun aber doch noch im Juni perfekt gemacht worden sein. Ze Roberto soll vom FC Bayern München zu neuen Saison zum HSV wechseln.

Ze Roberto soll beim HSV einen Zweijahresvertrag erhalten. Die Bayern wollten nur noch ein Jahr mit dem defensiven Mittelfeldspieler verlängern. Dieses Angebot hatte Ze Roberto abgelehnt. Erfreulich für den HSV ist, dass für Ze Roberto keine Ablösesumme gezahlt werden muss.

Ze Roberto kam 1997 erstmals nach Europa zu Real Madrid. Schon nach 15 Spielen wechselte er wieder zurück in die Heimat nach Brasilien zu Flamengo Rio de Janeiro. 1998 dann konnte Rainer Calmund seine exzellenten Konakte nach Südamerika nutzen. Er holte Ze Roberto zu Bayer Leverkusen. In Leverkusen war Ze Robert vier Jahre Stammspieler. Mit Leverkusen erreichte er drei Vizemeisterschaften und das Finale der Champions League.

Auf Titeljagd ging er dann ab 2002 mit dem FC Bayern München. Vier Meistertitel und vier Pokalsiege sammelte der Brasilaner mit den Bayern. In der Bundesliga erzielte Ze Roberto 31 Tore in 282 Spielen. Zu 68 Toren gab er die Vorlagen. 83 Mal wurde Ze Roberto in die Selecao berufen. Er war allerdings nicht dabei, als die brasilianische Nationalelf 2002 gegen Deutschland den WM Titel gewann. Seit 2007 spielt er nicht mehr für seine Nationalelf. Ze Roberto ist verheiratet und hat drei Kinder.

In der Vergangenheit hatte der HSV mit Spielern, die vom FC Bayern München in den Norden kamen Glück. Paulo Guerrero etablierte sich im Sturm des HSV; Piotr Trochowski wurde in Hamburg zum gefährlichen Mittelfeldspieler und auch Marcel Jansen fand beim HSV zu alter Stärke zurück.

In die entgegengesetzte  Richtung von HSV in Hamburg nach München ist nach der letzten Saison Ivica Olic gewechselt. Ivica Olic muss sich in der nächsten Saison gegen Miroslav Klose, Luca Toni und Mario Gomez um einen Stammplatz in München bemühen.

Am Freitag versammelt Bruno Labbadia erstmals die im jetzt schon zur Verfügung stehenden Spieler. Am Samstag findet dann das erste öffentliche Training des HSV statt.

 
Fotos zu Ze Roberto wechselt zum HSV - Erster HSV Transfer steht kurz bevor
Beiersdorfer Labbadia Hoffmann
Bruno Labbadia am neuen Arbeitsplatz
Bruno Labbada macht sich stark für den HSV
HSV Jubel in Frankfurt
HSV Stadion im Mai 2009
HSV Spieler stimmen sich ein

1 Kommentar

<a href="http://www.raver112.de" target="_blank">Raver112</a> am 03.07.2009 um 12:06 Uhr

Was ist das für eine Relation? Ze Roberto zum Hamburger SV. Auf der einen Seite wollte der Hamburger SV nicht zum Renterfußball gehören, Wie man nach außen sagte, eher eine Verjüngung des Kaders anstreben, aber dann ein Spieler wie Ze Roberto vom FC Bayern München holen! Mag ja sein das er eine spielerische und qualitive Bereicherung für den Kader des Hamburger SV ist. Aber es tut mir leid bei aller Liebe die einige Fans für Ihn empfinden, da komme ich nicht mit klar ! Wieso leiht man nicht erstmal junge Spieler ab einem Alter von 21 Jahren aufwärts aus mit Kaufoption wenn man nicht das Geld hat sich einige Spieler zu kaufen, denn die haben Biss und wollen was erreichen in ihrem Fußballerischen Leben, ob aus dem Ausland oder aus Deutschland’s Unterliegen, die würden nicht viel kosten aber trotzdem Qualität haben. Gut ein paar altgediente Recken braucht man auch, aber dann darf man nicht so eine Ansage seitens des Vereins machen! Denn es stellt sich die Frage; Warum ein gestählter Spieler wie Bastian Reinhardt für die Abwehr des HSV zu alt ist mit 34 Jahren ( seit 2003-2009 im Einsatz gewesen, gut ab Januar 2009 nicht mehr ), seitens des Vereins ??? Und viel wollte man Ihm auch nicht mehr zahlen an Gehalt, so bei 1,2-1,4 Millionen. Dann kommt ein Ze Roberto der ist 35 Jahre und der Spieler ist nicht zu alt? Bekommt noch einen 2 Jahresvertrag Bonus. Und noch angeblich mehr Gehalt als andere Spieler die länger im Kader sind als neuer Spieler. Was ist das bitte für eine Relation?


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016