OK Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Deutschland siegt auch gegen Australien

SMM-Fair

Alexander Zverev muss Davis Cup in Hamburg absagen

Attraktive Galoppderby-Woche 2022

14. Hamburger Theater Festival

Zum 36. mal Marathon in Hamburg

Schleswig-Holstein Musik Festival 2022

ELBJAZZ-Festival wieder da!

REWE Final Four 2022

Stadtpark Open Air-Konzerte 2022

Impressum Datenschutz
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport>Tennis > Hamburg European Open weiter geplant

Hamburg European Open 2020

erschienen am 26.08.2020 - Keine Kommentare
Tags: Rothenbaum Hamburg European Open


Die Hamburger Tennisfans dürfen sich bei den Hamburg European Open 2020 auf eine erstklassige Besetzung freuen. Auf der offiziellen Meldeliste der ATP, die am Montag schloss, sind insgesamt fünf Top-Ten-Spieler zu finden. Angeführt wird die Entry List von dem auf Weltranglistenplatz fünf geführten US-Open-Finalisten Daniil Medvedev aus Russland und dem Sieger der ATP-Finals in London, Stefanos Tsitsipas (Griechenland/ATP 6). Als weitere Top-Ten-Spieler haben die Nummer acht, der Italiener Matteo Berrettini, der Weltranglisten-Neunte, Gael Monfils aus Frankreich, und der Belgier David Goffin, die Nummer zehn der Tenniswelt, für das Sandplatz-Turnier der ATP-500er-Serie gemeldet. Die 114. Auflage der Traditionsveranstaltung am Hamburger Rothebaum findet in diesem Jahr vom 19. bis 27. September in der Vorwoche der French Open statt.

"Mit dieser Meldeliste steigt die Vorfreude auf das Turnier natürlich noch einmal deutlich an. Darauf sind viele Stars der neuen Generation, die wir in Hamburg bisher noch nicht live erlebt haben", sagte Turnierdirektorin Sandra Reichel am Dienstag. "Es werden sich beim Teilnehmerfeld sicherlich noch Änderungen ergeben. Einige Spieler werden ihre Teilnahme in Hamburg von ihrem Abschneiden bei den US Open und in Rom abhängig haben. Wir können uns aber in jedem Fall auf ein exzellent besetztes Turnier freuen." Die US Open in New York finden vom 31. August bis 13. September statt, das Masters-Turnier in Rom wird unmittelbar vor dem Rothenbaum-Turnier vom 14. bis 21. September ausgetragen.

Die Hamburg European Open 2020 waren zu ihrem ursprünglichen Termin (11. bis 19. Juli) aufgrund der Covid-19-Pandemie von der Herrentennis-Profiorganisation ATP abgesagt worden. Zu dem neuen Termin im September findet die Veranstaltung unter Corona-Auflagen mit einem umfangreichen Gesundheitsschutzkonzept statt. Derzeit laufen Gespräche mit der Freien und Hansestadt Hamburg, um das Stadion unter den aktuellen Bedingungen bestmöglich auszunutzen. Das traditionsreiche Tennisstadion am Rothenbaum wurde in den vergangenen eineinhalb Jahren für rund zehn Millionen Euro modernisiert. Während der Hamburg European Open 2020 wird das "neue" Stadion eingeweiht.

Insgesamt werden auf der Entry List noch sieben weitere Top-20-Spieler geführt: Der Rothenbaum-Champion des Jahres 2013, Fabio Fognini (ATP 11), der Spanier Roberto Bautista Agut (12), Diego Schwartzman aus Argentinien (13), der letztjährige Hamburg-Finalist Andrey Rublev (Russland/ATP 14), die beiden kanadischen Shooting-Stars Denis Shapovalov (17) und Felix Auger-Aliassime (20) sowie der Chilene Cristian Garin (18) haben ihre Teilnahme in Aussicht gestellt. Kevin Anderson, Wimbledon-Finalist des Jahres 2018, will nach seiner langen Verletzungspause sein Protected Ranking (ATP 14) in Anspruch nehmen, um in Hamburg dabei zu sein. Als weiterer ehemaliger Turniersieger hat neben Fognini auch Nikoloz Basilashvili (Georgien/ATP 27) gemeldet, der in den vergangenen beiden Jahren in der Hansestadt den Titel holte.

Der Cut für das Hauptfeld liegt aktuell bei Weltranglistenplatz 31. Als letzter Spieler hat sich Japans Nummer eins, der ehemalige Weltranglistenvierte und US-Open-Finalist von 2014, Kei Nishikori, direkt qualifiziert. Die ersten Nachrücker sind Filip Krajinovic (Serbien/32), Borna Coric (Kroatien/33) und Deutschlands Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff (34).

Zahlreiche Spieler, die auf der Meldeliste stehen, haben noch nie in Hamburg mitgespielt. Dazu gehören Tsitsipas, Berrettini, Goffin, Shapovalov, Auger-Aliassime, der US-Aufschlagriese John Isner, Nishikori, Anderson, Australiens Hoffnungsträger Alex de Minaur und der US-Amerikaner Taylor Fritz. Daniil Medvedev spielte im Jahr 2016 als 20-Jähriger zum bisher einzigen Mal in Hamburg und kämpfte sich durch die Qualifikation bis ins Achtelfinale.

Die Hamburg European Open 2020 waren zu ihrem ursprünglichen Termin (11. bis 19. Juli) aufgrund der Covid-19-Pandemie von der Herrentennis-Profiorganisation ATP abgesagt worden. Zu dem neuen Termin im September findet die Veranstaltung unter Corona-Auflagen mit einem umfangreichen Gesundheitsschutzkonzept statt. Derzeit laufen Gespräche mit der Freien und Hansestadt Hamburg, um das Stadion unter den aktuellen Bedingungen bestmöglich auszunutzen. Das traditionsreiche Tennisstadion am Rothenbaum wurde in den vergangenen eineinhalb Jahren für rund zehn Millionen Euro modernisiert. Während der Hamburg European Open 2020 wird das "neue" Stadion eingeweiht.

Text: Presse Hamburg European Open 


Artikel drucken
 


Banner

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Oktober 2022
September 2022
August 2022
Juli 2022
Juni 2022
Mai 2022
April 2022
März 2022
Februar 2022
Januar 2022
Dezember 2021
November 2021