OK Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Große Parade der Traditionsschiffe

Zeitumstellung: Uhrenumstellung von Sommerzeit auf Winterzeit

Hamburger Jedermann in der Speicherstadt

Spielplan der Hamburg Towers 2018/2019

German Open Championships 2018

St. Pauli-Bundesliga-Spielplan 2018/2019

HSV Bundesliga-Spielplan 2018 / 2019

Japanisches Kirschblütenfest in Hamburg 2018

Schleswig-Holstein Musik-Festival 2018

Reisemesse in Hamburg

Impressum Datenschutz
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport > Rothenbaumturnier ohne Rasen

Kein Rasenturnier am Rothenbaum

erschienen am 05.04.2013 - Keine Kommentare
Tags: Rothenbaumturnier bet-at-home-Open DTB

Volle Ränge am Rothenbaum
Volle Ränge am Rothenbaum

Am Rothenbaum wird es zukünftig kein Rasenturnier geben. Wie der Deutsche Tennis Bund am 6. März 2013 mitteilte, hat der DTB seine Bewerbung um ein Rasenturnier für Hamburg bei der Spielervereinigung ATP zurückgezogen.

DTB-Präsident Dr. Karl-Georg Altenburg begründete die Entscheidung des DTB-Präsidiums: "In Gesprächen mit unserem Vertragspartner Michael Stich war kein Ansatz für eine einvernehmliche Lösung erkennbar. Wir stehen zu den mit unseren Vertragspartnern abgeschlossenen Verträgen. Deshalb können wir unsere Bewerbung ohne die Unterstützung des Partners nicht aufrecht erhalten."

Was verbirgt sich hinter diesem Statement? Es ist offensichtlich, dass die nun zurückgezogene Bewerbung um ein Rasenturnier ohne Abstimmung mit dem Veranstalter HSE abgegeben wurde. Wie Michael Stich in der Presse betonte, vermisst er bis heute ein schlüssiges Konzept des DTB für das Turnier. Michael Stich hat die Option für das Rothenbaumturnier bis 2018 gezogen. Veranstalter Michael Stich betonte bereits auf der Mitgliederversammlung des Hamburger Tennis-Verbandes, dass er das Turnier auch nach diesem Zeitpunkt veranstalten möchte. 
Nutznießer des Rückzugs vom Rasenturnier in Hamburg könnte das Turnier in Stuttgart beim TC Weissenhof, der Mercedes Cup, sein. Dessen Bewerbung um ein Rasenturnier wird nun vom DTB unterstützt. Eine Entscheidung hierüber wird Ende März in Miami getroffen werden.


Artikel drucken
 


Banner

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017