OK Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Hamburger Jedermann in der Speicherstadt

Spielplan der Hamburg Towers 2018/2019

German Open Championships 2018

St. Pauli-Bundesliga-Spielplan 2018/2019

HSV Bundesliga-Spielplan 2018 / 2019

Japanisches Kirschblütenfest in Hamburg 2018

Schleswig-Holstein Musik-Festival 2018

Reisemesse in Hamburg

Attraktive Galoppderby-Woche 2018

Stadtpark Open Air 2018 - Konzerte und Bands im Überblick

Impressum Datenschutz
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Kunst & Kultur > Thomas Volgmann Ausstellung Kunst St Pauli

Die schönste Stadt der Welt

erschienen am 17.03.2011 - Keine Kommentare
Tags: Kunst Ausstellung Vernissage Kunst-Kiosk


In Zeiten von Bildbearbeitung und hoch technologisierter Kunst mit Designprogrammen, ist wahre Handarbeit ziemlich selten geworden. Doch es gibt sie noch; vereinzelt.

Thomas Volgmann ist so ein Künstler, der noch selbst Hand anlegt an das, was ihm am Herzen liegt. Er spielt Schlagzeug in einer Band (Kapelle Herrenweide), betreibt mit Sönke Tongers die Leserpistole, bei deren Auftritten die Hörer literarisch unterhalten werden und er zeichnet. Ursprünglich sollte auch er in die technologisierte Welt des Grafikdesign eintauchen, doch er entschied sich dagegen, machte statt dessen eine Ausbildung zum Theatermaler in seiner Geburtsstadt Augsburg und kam im Jahr 2005 in den hohen Norden, nach Hamburg.

Bereits vor zwei Jahren konnte man einige seiner Werke in der Makrele-Bar auf St. Pauli bewundern; bis heute hängt dort ein großes und mit viel Liebe gestaltetes Artefakt, dass dem Betrachter bei jedem Blick neue Details aufweist. Auf einer Leinwand von knapp vier Quadratmetern Größe, suchte er erfolgreich die Stammgäste und Mitarbeiter, kurzum: die Seelen der kleinen St. Pauli-Bar, einzufangen.

Durch sein außergewöhnliches Talent zieht er den Betrachter jedoch nicht nur mit den einzelnen Zeichenstrichen in den Bann, sondern lässt auch gerne hier und da Skurriles so selbstverständlich einfließen, dass jedwede Absurdität dem Betrachter nicht ins Auge springt, sondern bei diesem ausschließlich Raum für die Betrachtung des Schönen in seinen Bildern lässt. So bleibt der Gegenstand der Zeichnung "Kleiner Leitfaden fürs korrekte Verspeisen von Bratzwergen" ob der filigranen Feder- Pardon - Filzstiftführung, zunächst im Nimbus des Unterbewusstseins.

In seiner am 19. März 2011 beginnenden Ausstellung im Kunst-Kiosk (Paul-Roosen-Str. 5), die unter dem vielversprechenden Titel "Die schönste Stadt der Welt" um 18 Uhr eröffnet wird, werden neben seinen grazilen Zeichnungen auch "Gemaltes" und "Gebautes" zu sehen sein.

Der Eintritt ist frei, um "übertrieben zahlreiches Erscheinen" und "Investitionen größerer Summen" wird gebeten.

Samstag, 19. März 2011, Vernissage "Die schönste Stadt der Welt" von Thomas Volgmann im Kunst-Kiosk, Paul-Roosen-Straße 5, 22767 Hamburg
 
Fotos zu Die schönste Stadt der Welt
Der Fisch
\"Kleiner Leitfaden fürs korrekte Verspeisen von Bratzwergen\"

Artikel drucken
 


Banner

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017