OK Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Hamburg European Open 2020

Elbphilharmonie-wieder-gereinigt

Senat erlässt Allgemeinverfügungen

Schleswig-Holstein Musik Festival 2020

Zum 39. mal Schuleishockeymeisterschaft

Hamburger Sportgala Award 2019 vergeben

REWE Final Four 2020

UEFA Euro 2020

Derby-Meeting 2020

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Impressum Datenschutz
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport>HSV > HSV besiegt Hoffenheim

HSV besiegt Hoffenheim nach drei sieglosen Spielen

erschienen am 08.11.2010 - Keine Kommentare
Tags: HSV Fussball Fussballbundesliga Hoffenheimsieg

HSV-Jubel zu den Fans
HSV-Jubel zu den Fans

HSV im Aufwärtstrend

War das Spiel am vergangenen Sonnabend gegen Hoffenheim der Auftakt zu einer neuen Erfolgsserie? Der HSV bezwang nach einer eher mühsamen ersten Halbzeit 1899 Hoffenheim mit 2:1. Basis für diesen Erfolg waren die ersten zwanzig Minuten der zweiten Halbzeit.

Begonnen hatte das Spiel in der 2. Minute mit einer äußerst umstrittenen Entscheidung des Schiedsrichters Günter Perl. Jonathan Pitroipa (50 Kg) rempelte Hoffenheims Demba Ba (100 Kg) im Strafraum. Beide gingen zu Boden War es ein Foul Pitroipas? Oder war es ein Stürmerfoul? Entscheidung Perls: Elfmeter für Hoffenheim und 0:1.

In der ersten Halbzeit verlief das Spiel äußerst zäh. Erste Pfiffe
des Publikums. Alles wartete auf den Abpfiff zur Halbzeitpause. Dann in der 45. Minute eine Flanke von Demel, Petric verlängerte, und der bis dahin enttäuschende Westermann schoß zum 1:1 ein.
Dann drehte der HSV in der 2. Halbzeit auf. Der HSV erkämpfte sich eine offensive Überlegenheit, mußte aber auf Konter Hoffenheims aufpassen. Nach der 70. Minute schien dem HSV die Puste auszugehen. Hoffenheim konterte.

In der 74. Minute wurde Heung Min Son eingewechselt. Und
vergab eine Großchance. Alleinstehend vor dem Hoffenheim-Tor schoß er den Ball in den Himmel. Dann die 83. Minute: Ze Roberto tankte sich auf der linken Seite durch. Seine Flanke wurde von Mladen Petric zum 2:1 per Kopfball verwandelt. Ovationen der Fans belohnten den HSV.

Ist dieses Spiel der Auftakt zu einer Siegesserie? Wird der HSV
zum zweiten Mal einen aktuellen Tabellenführer besiegen? 
Der HSV hat es in Mainz vorgemacht.
Am Freitagabend geht es zum BVB Dortmund. Hamburgs Fans drücken die Daumen.


Artikel drucken
 


Banner

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Mai 2020
April 2020
März 2020
Februar 2020
Januar 2020
Dezember 2019
November 2019
Oktober 2019
September 2019
August 2019
Juli 2019
Juni 2019