OK Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hamburg Web
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Hamburger Jedermann in der Speicherstadt

Spielplan der Hamburg Towers 2018/2019

German Open Championships 2018

St. Pauli-Bundesliga-Spielplan 2018/2019

HSV Bundesliga-Spielplan 2018 / 2019

Japanisches Kirschblütenfest in Hamburg 2018

Schleswig-Holstein Musik-Festival 2018

Reisemesse in Hamburg

Attraktive Galoppderby-Woche 2018

Stadtpark Open Air 2018 - Konzerte und Bands im Überblick

Impressum Datenschutz
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin-Archiv > Szene & Lifestyle > Bitfilm Festival Hamburg

Bitfilm-Festival 2006 Hamburg

erschienen am 28.06.2006 - Keine Kommentare
Tags: Kino Festival Film Filmfestival

(c) Bitfilm Networks GmbH
(c) Bitfilm Networks GmbH

Vom 1. bis 4. November 2006 präsentiert sich das 7. Internationale Bitfilm-Festival für digitalen Film in Hamburg. Den Live-Teil könnt ihr auf St. Pauli miterleben, denn die Preisverleihung findet am Mittwoch, dem 1. November 2006 im Hambuger Café Keese (Reeperbahn 19 - 21) statt. Alle nominierten Filme werden vom 2. bis 4. November im Mandarin Kasino (Reeperbahn 1) zu sehen sein. Abgerundet wird das Festival-Programm durch audiovisuelle Live-Shows mit internationalen Künstlern, Workshops und Parties.

Das diesjährige Bitfilm-Festival für digitalen Film geht mit einem komplett neuen Konzept an den Start. Filmemacher können ihre Werke per Upload über das Internet einreichen. Alle Filme sind im Netz zu sehen. Man kann über sie abstimmen und sie an andere Netsurfer weiterempfehlen. Das Bitfilm-Festival ist damit das erste Filmfestival weltweit, das auf dem Prinzip des "Virus Movies" aufbaut: Die meisten Internet-Surfer haben sie vermutlich schon mal in ihrer Mailbox gehabt: kleine Filme, meist lustig oder bizarr, die einem von Freunden und Bekannten geschickt werden. Gute Filme empfiehlt man gern weiter. So kann ein Schneeball- oder "Virus"-Effekt entstehen: ich schicke einen Film an zehn Freunde, diese schicken ihn an weitere zehn, die wieder an zehn und so weiter...
Sogenannte "Virus Movies" können also theoretisch ein Millionenpublikum erreichen. Und tatsächlich gibt es Filme, die derart in der Internet-Community grassieren, dass fast jeder sie früher oder später gesehen hat.
Der Film, der die meisten Surfer begeistert und dazu bringt, ihn weiterzuschicken, gewinnt den Bitfilm Award der jeweiligen Kategorie:

- 3D SPACE AWARD
Dreidimensionale Animationen aus dem Computer

- FX MIX AWARD
Filme in Mischtechnik, z.B. Realfilm mit digitalen Effekten kombiniert

-FLASH AWARD
Animationen, die mit Macromedia Flash produziert wurden

-MACHINIMA AWARD
Mit Game Engines in Echtzeit gedrehte Filme

-DEMO AWARD
Software, die im Computer in Echtzeit Animationen erzeugt

- MICROMOVIE AWARD
Filme für die kleinen Bildschirme mobiler Geräte

- GRAND PRIX TV DIGITAL
Abendfüllende, digital animierte Kinofilme (nur Trailer im Intenet)

Artikel drucken
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017