OK Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Weihnachtsmarkt der Kunsthandwerker

Krimispecial zum Advent - Lametta, Lichter, Leichenschmaus

ATP-Challenger in Hamburg

Deutschland siegt auch gegen Australien

SMM-Fair

Alexander Zverev muss Davis Cup in Hamburg absagen

Attraktive Galoppderby-Woche 2022

14. Hamburger Theater Festival

Zum 36. mal Marathon in Hamburg

Schleswig-Holstein Musik Festival 2022

Impressum Datenschutz
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Hamburg Web
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport > Frank Rost

Torwart Frank Rost wechselt von Schalke 04 zum HSV

erschienen am 05.01.2007 - Keine Kommentare
Tags: Torwart HSV Spielerwechsel

Frank Rost
Frank Rost

Auf der Torwartposition hatte er HSV in seiner katastrophalen Vorrunde ein offensichtliches Problem. Zunächst versuchte Sascha Kirschstein sein Glück. Nach der 1:3 Heimpleite gegen den FC Porto in der Champions League musste er Platz machen für Stefan Wächter. Aber auch Wächter konnte nicht glänzen und somit sahen die HSV-Verantwortlichen Handlungsbedarf für die Position im HSV-Tor.

Dadurch, dass bei Schalke 04 nach dem achten Spieltag Manuel Neuer zur neuen Nummer Eins wurde, war nun ein ehemaliger Nationaltorhüter auf dem Markt. Im aktuellen Sportstudio verdeutlichte Frank Rost zum Start der Winterpause, dass er weiterhin spielen möchte und nichts gegen einen Transfer hätte.

Seit heute nun ist es offiziell: Der HSV startet mit Frank Rost als neuer Nummer Eins in die Rückrunde und in den Kampf um den Klassenerhalt. 800.000 Euro Ablöse kostet der neue Torwart die Hamburger. 200.000 Euro würden im Falle des Klassenerhalts hinzukommen. Sollte der HSV in den kommenden 2 Jahren die Qualifikation zum Europapokal erreichen würden sich die Ablösesumme weiter erhöhen.

Frank Rost fliegt bereits heute in Richtung Dubai. Dort befindet sich das HSV-Team derzeit im Trainingslager. Schon am Mittwoch hatte Rost den Medizincheck erfolgreich in Hamburg bestanden. Donnerstag trainierte er noch mit den Schalkern.

Der HSV hat mit Rost, Wächter und Kirschstein nun also drei Torhüter, die den Anspruch haben zu spielen. Zumindest ein Torhüter dürfte den HSV bereits in der Winterpause verlassen. Wächters Vertrag läuft zum Ende der Saison aus. Kirschstein hat Vertrag bis 2011 und könnte dem HSV noch eine Ablöse einbringen.

Mehr zum Thema HSV lesen Sie tagesaktuell im Blog HSV Chronik.

 
Fotos zu Torwart Frank Rost wechselt von Schalke 04 zum HSV
Frank Rost HSV Galatasaray
Frank Rost und Nigel de Jong

Artikel drucken
Stadtführer zum Thema:
 

Die AOL Arena

Die AOL Arena
 

Das Wohnzimmer des HSV zieht die Massen an




Banner

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Dezember 2022
November 2022
Oktober 2022
September 2022
August 2022
Juli 2022
Juni 2022
Mai 2022
April 2022
März 2022
Februar 2022
Januar 2022