OK Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Hamburg European Open 2020

Elbphilharmonie-wieder-gereinigt

Senat erlässt Allgemeinverfügungen

Schleswig-Holstein Musik Festival 2020

Zum 39. mal Schuleishockeymeisterschaft

Hamburger Sportgala Award 2019 vergeben

REWE Final Four 2020

UEFA Euro 2020

Derby-Meeting 2020

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Impressum Datenschutz
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport > HSV Siege gegen Werder Bremen

Die schönsten HSV Siege gegen Werder Bremen

erschienen am 21.04.2009 - Keine Kommentare
Tags: Bremen Uefa-Cup Heimsieg HSV DFB-Pokal Fussball

Werder Bremen kommt im DFB Pokal und Uefa Cup in den Volkspark.
Werder Bremen kommt im DFB Pokal und Uefa Cup in den Volkspark.

Der HSV spielt gegen Werder Bremen. Nicht nur am Mittwoch im DFB Pokal, sondern anschliessend zweimal im Uefa Cup und zum Abschluß der Nordderby-Serie am 10. Mai in der Bundesliga. Zur Einstimmung auf die Duelle mit Bremen blicken wir zurück auf einige der schönsten Siege des HSV gegen Werder Bremen.

HSV - Werder Bremen 5:0 (Saison 1981/82, 32. Spieltag)

An diesem 15. Mai 1982 ist alles bereitet für ein Fußballfest. Drei Spieltage vor Saisonende liegt der HSV zwei Punkte vor Köln und sogar drei Punkte vor den Bayern. Ins Volksparkstadion kommt an diesem Samstag bei schönem Frühlingswetter Aufsteiger Werder Bremen mit Dieter Burdenski, Klaus Fichtel, Benno Möhlmann, Norbert Meier und Uwe Reinders.

Der HSV hatte zuvor 16 Spiele nicht verloren und auch Bremen hat nicht den Hauch einer Chance gegen diesen HSV. Horst Hrubesch steuert seine Saisontore 22-24 zum 5:0 Sieg bei. Der heutige Wolfsburg-Trainer Felix Magath erzielt das 2:0 und Lars Bastrup trifft nach Flanke von Manfred Kaltz per Kopf zum 5:0.

Als das Spiel schon entschieden ist, verzichtet Franz Beckenbauer sogar auf seine Einwechslung um sich sich für seinen Auftritt am Abend bei Frank Elstner in Wetten daß...? zu schonen. Zeitgleich zum HSV Sieg gegen Bremen verliert Bayern München 0:3 in Gladbach. Am nächsten Spieltag reicht dem HSV ein 3:3 um sich den Titel vorzeitig zu sichern. Am Mittwoch nach dem Bremenspiel erlebt der HSV im Endspiel des Uefa Pokals eine seiner bittersten Niederlagen. 3:0 siegt der IFK Göteburg beim HSV.

Werder Bremen - HSV 0:2 (Saison 2007/2008, 22. Spieltag)

Mit dem neuen Trainer Huub Stevens ist dem HSV in der Woche zuvor der erste Sieg seit 13 Spieltagen gelungen. Trotzdem reist der HSV mit der roten Laterne an und steht nur wenige Monate vor Lokalderbys mit dem FC St. Pauli. Bei den Bremer Fans hält sich das Mitgefühl in Grenzen.

Als in der Bremer Fankurve eine HSV Blockfahne ausgerollt wird und diese dann in Einzelteile zerschnibbelt wird, hat Rafael van der Vaart die passende Antwort parat. Er verwandelt einen Foulelfmeter, nachdem es zuvor Jensen gelungen war David Jarolim umzulegen. Kurz vor dem Ende erzielt van der Vaart ein weiteres Tor und für den HSV beginnt die Reise nach oben, die auf Tabellenplatz 7 und im UI Cup enden wird. Ein Aufwärtstrend, der bis heute anhält.

Werder Bremen - HSV 1:4 (Saison 1994/1995, 24. Spieltag)

Werder Bremen bemüht sich am 24. Spieltag noch ernsthaft um die Meisterschaft als der HSV ins Weserstadion kommt. Als Wladimir Bestchastnykh für das 1:0 sorgt, sieht als nach einem Werder-Sieg aus. Zur Halbzeit steht dann aber 1:3 auf der Anzeigentafel.

Yordan Letchkov und Petar Hubtchev hatten im Sommer bereits der deutschen Nationalmannschaft das Leben schwer gemacht. An diesem Donnerstag Abend machten sich mit ihren Toren die HSV Fans glücklich. In der 80. Minute hat Sergio Zarate dann noch ein seltenes Glückgefühl im HSV Trikot, als er zum 4:1 Endstand traf.

Am Saisonende fehlte Werder übrigens genau ein Punkt auf Dortmund zum Meistertitel. 

HSV - Werder Bremen 2:1 (Saison 1997/1998, 28. Spieltag)

Wieder einmal wird in den Neunzigerjahren eine bescheidene Saison mit einem Sieg gegen Bremen etwas angenehmer. Der HSV steht vor dem 28. Spieltag zwar nicht ganz mit dem Rücken an der Wand, aber nur einen Punkt über dem Strich.

Marco Bode schiesst Werder in der ersten Halbzeit in Führung und den HSV ein gutes Stück in Richtung Liga 2. Bis zur 90. Minute steht das Spiel 1:1 und hätte es nicht in diese Liste geschafft. Doch dann fällt Tony Yeboah plötzlich wieder ein wofür diese zwei viereckigen Dinger in den Volkspark gestellt wurden und er erzielt den 2:1 Siegtreffer.

Nach dem Spiel öffnen sich bei zwei gestandenen Mannsbildern die Schleusen. Frank Pagelsdorf und Tony Yeboah liegen sich noch auf dem Platz weinend in den Armen. Tränen der Erleichterung, denn Pagelsdorf hatte an Yeboah festgehalten, obwohl der zuvor fünf Monate das Tor verfehlt hatte.

Werder Bremen - HSV 0:1 (Saison 2008 / 2009, Uefa Cup Halbfinale, Hinspiel)

Der HSV ist eine Woche zuvor mit viel Pech im eigenen Stadion erst im Elfmeterschießen gegen Werder Bremen im DFB Pokal ausgeschieden. Nun geht es in Bremen um den Einzug in das größere Finale. Um den Einzug in das Uefa Cup Finale in Istanbul. Die Vorzeichen stehen schlecht für den HSV. Werder Bremen schont seit Wochen Stars wie Diego oder Pizaro und der HSV hat zuvor beim 0:2 in Dortmund eine schwache Leistung gezeigt.

Aber alles kommt anders. Der HSV nimmt das Heft des Handelns in die Hand und bestimmt das Spiel in der ersten Halbzeit. Schon nach wenigen Sekunden hat Ivica Olic die große Chance zum 1:0. Nach einer halben Stunde ist dann der Führungstreffer fällig. Piotr Trochowski fährt seine 1,69 aus und köpft zum 1:0 ein. In der zweiten Halbzeit drückt Werder auf den Ausgleich und vergibt dabei zahlreiche Möglichkeiten. Der HSV verwertet seine guten Kontermöglichkeiten aber auch nicht.

Am Ende steht mit dem 1:0 ein verdienter Auswärtssieg und eine gute Ausgangsposition fest. Die Bremer Polizei ist so freundlich und besteht darauf, daß die HSV Fans den Sieg noch eine halbe Stunde im Stadion feiern müssen. Das tut der HSV-Anhang gerne und widmet dem auslaufenden Tim Wiese das eine oder andere Lied.

 
Fotos zu Die schönsten HSV Siege gegen Werder Bremen
Weserstadion Bremen
Schlusspfiff Uefa Cup Hinspiel Werder Bremen HSV
HSV Spieler nach dem Sieg gegen Bremen
HSV Spieler feiern Sieg im Uefa Pokal
Anzeigetafel Weserstadion Werder HSV Uefa Cup Halbfinale
HSV Werder Pokal Choreographie
Choreo Kämpfen Siegen Weiterkommen Nordtribüne
Nummer 1 im Norden HSV
HSV Mannschaftsfoto 2008

Artikel drucken
 


Banner

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Mai 2020
April 2020
März 2020
Februar 2020
Januar 2020
Dezember 2019
November 2019
Oktober 2019
September 2019
August 2019
Juli 2019
Juni 2019