OK Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Große Parade der Traditionsschiffe

Zeitumstellung: Uhrenumstellung von Sommerzeit auf Winterzeit

Hamburger Jedermann in der Speicherstadt

Spielplan der Hamburg Towers 2018/2019

German Open Championships 2018

St. Pauli-Bundesliga-Spielplan 2018/2019

HSV Bundesliga-Spielplan 2018 / 2019

Japanisches Kirschblütenfest in Hamburg 2018

Schleswig-Holstein Musik-Festival 2018

Reisemesse in Hamburg

Impressum Datenschutz
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport > DFB Pokal Auslosung 2008

Auslosung DFB Pokal: Gute Lose für HSV, FC St. Pauli und Bergedorf 85

erschienen am 06.07.2008 - Keine Kommentare
Tags: Fussball DFB-Pokal


Die Auslosung der ersten Runde im DFB Pokal hat für die drei Vereine aus Hamburg interessante Paarungen ergeben. Der erwartete Bundesligagast für Bergedorf 85 kommt leider nicht nach Hamburg.

Der HSV muss in der ersten Runde des DFB Pokal weit in den Süden reisen. Die Auslosung bescherte dem HSV den FC Ingolstadt. Der FC Ingolstadt spielt aktuell in der zweiten Bundesliga und entstand 2004 aus einem Zusammenschluss der Vereine MTV Ingolstadt und ESV Ingolstadt. Der FC Ingolstadt ist in der letzten Saison als Tabellenzweiter aus Regionalliga Süd in die zweite Bundesliga aufgestiegen.

Der FC St. Pauli muss in den für den Kiezclub bis vor kurzem noch ungeliebten Osten zu Erzgebirge Aue in der ersten Runde des DFB Pokal reisen. Erzgebirge Aue war in der letzten Saison aus der zweiten Bundesliga abgestiegen und spielt nun in der neuen 3. Liga. Nach dem Abstieg nach der letzten Saison wird bei Erzgebirge Aue derzeit eine neue Mannschaft aufgebaut. In Aue holte der FC St. Pauli im vergangenen Jahr ein 0:0 und im Mai siegte St. Pauli am Millerntor mit 4:2 gegen Erzgebirge Aue.

Bergedorf 85 hatte als Amateurvertreter aus Hamburg sicherlich auf einen  prominententen Gast aus der ersten Bundesligaga gehofft. In der ersten Hauptrunde des DFB Pokal kommt mit dem MSV Duisburg nun immerhin ein Bundesligaabsteiger nach Bergedorf. Der MSV Duisburg hatte im April beim HSV mit 1:0 gewonnen.MSV Duisburg will in der nächsten Saison wieder in die erste Bundesliga aufsteigen. Mit Mounir Chaftar (Eintracht Frankfurt), Sandro Wagner (FC Bayern München), Tiago (Young Boys Bern) und Chinedu Edu (Hertha BSC Berlin) hat der MSV Duisburg bereits vier neue Spieler verpflichtet.

Die Auslosung ergab folgende weitere Paarungen in der ersten Runde des DFB Pokal:

Eintracht Nordhorn - Werder Bremen

SV  Niederauerbach - 1. FC Köln

FC Homburg -  FC Schalke 04

SC Pfullendorf - Eintracht Frankfurt

SpVgg Ansbach - Karlsruher SC

Tennis Borussia Berlin - Energie Cottbus

SpVgg Unterhaching - SC Freiburg

FC Carl Zeiss Jena - 1. FC Kaiserslautern

Holstein Kiel - Hansa Rostock

SV Babelsberg - 1. FSV Mainz 05

Rot Weiß Erfurt - FC Bayern München

Preußen Münster - Vfl Bochum

FC Oberneuland - TuS Koblenz

Erzgebirge Aue - FC St. Pauli

RW Oberhausen - Bayer Leverkusen

Rot-Weiss Essen - Borussia Dortmund

Hallescher FC - Hannover 96

ASV Durlach - Arminia Bielefeld

TSG Neustrelitz - 1860 München

SV Darmstadt - SV Wehen Wiesbaden

VfB Fichte Bielefeld - Borussia Mönchengladbach

Kickers Offenbach - SpVgg Greuther Fürth

FSV Frankfurt - Vfl Osnabrück

Eintracht Trier - Hertha BSC Berlin

SC Paderborn - FC Augsburg

Chemnitzer FC -  1899 Hoffenheim

Hansa Lüneburg - VfB Stuttgart

RW Ahlen - 1. FC Nürnberg

FC Wegberg-Beeck - Alemania Aachen

1. FC Heidenheim -  VfL Wolfsburg

FC Ingolstadt - Hamburger SV

Ab dem jetzt beginnenden Wettbewerb hat der DFB eine neue Prämienregelung für den DFB Pokal festgelegt. Demnach erhalten alle Teilnehmer je nach Erfolg die gleichen Prämien. Teilnehmer an der ersten Runde im DFB Pokal erhalten 97.942 Euro. Die Einkünfte in den folgenden Runden steigen wie folgt: 227.133 Euro in der 2. Runde, 454.267 Euro für die 3. Runde, Vereine, die in der vierten Runde scheitern bekommen 908.533  Euro, 1,57 Millionen Euro bekommen Halbfinalteilnehmer, Finalisten werden mit 1,71 Millionen Euro belohnt und der Pokalsieger bekommt zusätzlichen zum Pokal 2,56 Millionen Euro.

Die neue Prämienregelung ist wesentlich gerechter als die Regelung nach der Mannschaften an den Einnahmen aus Liveübertragungen beteiligt wurden. Im DFB Pokal wurden meistens die Spiele des FC Bayern München übertragen. Nun profitieren alle Vereine gleichmässig an den Einnahmen aus den Fernsehübertragungen zum DFB Pokal. 38,6 Millionen Euro werden insgesamt an die Vereine verteilt, die am DFB Pokal teilnehmen.

Zur neuen Saison hat der DFB einen neuen Fernsehvertrag zum DFB Pokal mit Premiere abgeschlossen. Premiere will alle Spiele des DFB Pokals live und in Konferenz übertragen. Aufgrund der Menge der Fussballspiele in der ersten und zweiten Runde des DFB Pokals dürfte dies eine interessante Konferenz mit einer Torflut geben. ARD und ZDF zeigen weiterhin Zusammenfassungen der DFB Pokalspiele.

Die ausgeloste erste Runde im DFB Pokal wird am 9. August und 10. August gespielt.


Artikel drucken
 


Banner

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017