OK Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Attraktive Galoppderby-Woche 2022

14. Hamburger Theater Festival

Zum 36. mal Marathon in Hamburg

Schleswig-Holstein Musik Festival 2022

ELBJAZZ-Festival wieder da!

REWE Final Four 2022

Stadtpark Open Air-Konzerte 2022

Olympiasieger Alexander Zverev in Hamburg empfangen

48h Wilhelmsburg 2021 Das Programm Open-Air und On-Air

Live-Musik zum Shopping: Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg veranstaltet Konzerte im Parkhaus

Impressum Datenschutz
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Sport > Piotr Trochowski HSV FC Sevilla

Piotr Trochowski wechselt vom HSV zum FC Sevilla

erschienen am 05.04.2011 - Keine Kommentare
Tags: Spielerwechsel Fussballspieler Spanien Mittelfeldspieler HSV

Piotr Trochowski verlässt den HSV
Piotr Trochowski verlässt den HSV

Ein Hamburger Jung verlässt die Stadt in Richtung Spanien. Piotr Trochowski wechselt nach sechs Jahren beim HSV zum FC Sevilla. Der 27-jährige Mittelfeldspieler erhält dort einen Vierjahresvertrag. Dies teilte sein Berater Roman Grill heute mit.

Seinen Einstand im HSV Trikot hatte Piotr Trochowski im Januar 2005 bei seinem Ex-Verein Bayern München. Ein kurzes Debut, denn schon einer Viertelstunde verletzte er sich so schlimm, dass es nur noch zu zwei weiteren Einsätzen in dieser Saison reichte.

In der folgenden Saison ging es für Trochowski und den HSV bergauf. Sein wohl bestes Spiel für den HSV zeigte er gegen die Bayern als er für Rafael van der Vaart zum 1:0 auflegte und das 2:0 selbst aus schwierigen Winkel hinter Oliver Kahn in die Maschen drosch.

Zwei weitere Tore dürften den HSV Fans in Erinnerung bleiben. 2009 köpfte Piotr Trochowski den HSV zum 1:0-Hinspielsieg im Halbfinale der Europa League in Bremen. Nur wenige Wochen später sorgte sein Traum(abseits)tor für die erneute Europa League Qualifikation.

Der HSV qualifizierte sich 2006 für die Champions League und Piotr Trochowski konnte sich für die Nationalmannschaft empfehlen. Bei EM 2008 und der WM im vergangenen Jahr stand er im Kader von Joachim Löw. Bei der WM in Südafrika kam er auf insgesamt vier Kurzeinsätze.

Unter den Trainern Huub Stevens, Martin Jol, Bruno Labbadia und zuletzt auch unter Armin Veh hatte Piotr Trochowski Probleme. In der Hinrunde der laufenden Saison wurde Trochowski noch auf dem Platz nach der 2:3 Niederlage gegen Werder Bremen öffentlich zusammengestaucht. Auch unter dem neuen Coach Michael Oenning war für Trochowski zuletzt nur Platz auf der Auswechselbank.

Als Folge der durchschnittlichen Leistungen und wenigen Einsätze beim HSV wurde Trochowski auch nicht mehr in den Kader der Nationalmannschaft berufen. Der Vertrag von Piotr Trochowski endet zum Ende der laufenden Saison. Eine Ablösesumme kassiert der HSV für Piotr Trochowski nicht.

Gestern hatte sich der HSV mit Torwart Frank Rost auf eine einvernehmliche Trennung nach dieser Saison geeinigt. Als sicher gilt auch der Weggang von Ruud van Nistelrooy.
 
Fotos zu Piotr Trochowski wechselt vom HSV zum FC Sevilla
HSV - 1. FC Koeln 2009: Elfmeter Piotr Trochowski
HSV Jubel in Frankfurt
Freistoss Piotr Trochowski
Freistoss Piotr Trochowski
Piotr Trochowski und David Jarolim
Piotr Trochowski vom HSV
Piotr Trochowski im Interview
Autogrammkarte Piotr Trochowski
Autogrammstunde mit Piotr Trochowski und David Jarolim

Artikel drucken
 


Banner

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Juni 2022
Mai 2022
April 2022
März 2022
Februar 2022
Januar 2022
Dezember 2021
November 2021
Oktober 2021
September 2021
August 2021
Juli 2021