OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hamburg Web
Banner
die Stadt im Netz
Mein Hamburg Web


Jetzt registrieren!

Hamburg Web Magazin

Speicherstadt - Die Entdeckertour für Kinder mit dem Vatertagsspecial

Hamburg zeigt Kunst - Das kreative Festival! präsentiert sich im Stadtpark

48h Wilhelmsburg

828. Hafengeburtstag Hamburg wieder eine Super-Fete

Elbbrücken in Sicht - Die U4 kommt

Hamburger DOM-Termine ab 2017 von Frühjahrsdom, Sommerdom und Winterdom

Hamburg Messe und Congress weiter auf Erfolgskurs

Hamburger Sportgala-Award vergeben

Zum 36.mal Hamburger Meisterschaften im Schuleishockey

Der Die Sein Markt feiert seinen 250. Designmarkt

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosMarktServiceMein Hamburg Web
Mehr zum Thema:
Suche
Hamburg Web > Magazin > Szene & Lifestyle > Reeperbahn Festival 2008 Rock Pop

Das Reeperbahn Festival 2008 in Hamburg

erschienen am 26.05.2008 - Keine Kommentare
Tags: Pop Festival Rock Reeperbahn


Das Reeperbahn Festival am 25./26. und 27. September 2008

Das Reeperbahn Festival beeindruckt in seiner dritten Auflage wieder mit einer langen Liste von Bands. Darunter sind viele Newcomer und Etablierte zu finden. Die komplette sündige Meile verwandelt sich in einen einzigen Clubraum in dem über 140 Bands ihre Songs zum Besten geben.

Folgende Bands sind schon bestätigt und es folgen täglich neue: Portugal, The Man, Gravenhurst, Nephew und Get Well Soon. Beta Satan, Cut Off Your Hands, Herrenmagazin, Pete and The Pirates, Power Solo, Sarah Walker & Fuzz, The Black Box Revelation, The Jessica Fletchers, u. a.

Ein spannender Mix aus Rock, Pop, Indie, Punk, Jazz und Elektro wird dem interessierten Beobachter geboten. In kleinen intimen Clubs kann man den Bands so Nahe kommen wie sonst nirgends. 12000 Fans wollten sich dieses Erlebnis letztes Jahr nicht entgehen lassen. Die Veranstalter erwarten eine deutliche Steigerung der Besucherzahlen und setzen weiterhin auf das Konzept mit kleinen aufregenden Bands und Künstlern, die heute klein und morgen groß werden können. Der Charme des unverbrauchten, authentischen fasziniert in den schummrigen Hallen der Metropole.

Die Eintrittspreise staffeln sich wie folgt:
1-Tagesticket 26,- Euro,
2- Tagesticket 38,- Euro und
3-Tagesticket 55,- Euro.
Die Tickets gibt es ab sofort an den bekannten Vorverkaufsstellen, im Onlineshop des Veranstalters oder über die Tickethotline 040-413 22 60 oder 01805 62 62 80 (0,14 ct/min aus dem dt. Festnetz).

Neben dem beeindruckenden Line-Up wird in diesem Jahr auch wieder die Posterausstellung Flatstock Europe auf dem Spielbudenplatz mit 40 internationalen Künstlern zu besichtigen sein.

Für nähere Informationen und Kurzcharakteristika der zugesagten Bands und Künstler steht Euch selbstverständlich die Homepage des Veranstalters zur Verfügung.

Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 


Banner
Schalten Sie jetzt Ihre Werbung auf dem Hamburg Web

KCS Internetlösungen



Melden Sie Ihre Firma oder Organisation aus Hamburg kostenlos beim Hamburg-Web an.
Zur Anmeldung

RSS-Feed abonnieren

Magazin-Rubriken
Wirtschaft
Internet
Szene & Lifestyle
Kunst & Kultur
Sport
Politik
Facebook

Magazin-Archiv    
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016